-Anzeige-

Nachrichten

Lkw-Fahrer mit 3,1 Promille auf der Autobahn unterwegs

Erst bedroht, dann gekündigt

Rubrik: Nachrichten

Hohe alkoholische Werte im Blut werden scherzhafterweise manchmal mit dem Wort „sportlich“ abgetan. Was sich der 50-jährige Fahrer eines Lkw jedoch leistete, war lebensgefährlich für sich und andere.
 
Was war passiert? Der Chef einer Nebelschützer Speditionsfirma bat die Polizei um Hilfe, da sein Angestellter mit einem Lkw von Berlin zum Firmensitz unterwegs war, obwohl die Fahrt nicht angewiesen wurde. Weiterhin vermutete er, dass sein Mitarbeiter unter Alkoholeinfluss steht. Beim Eintreffen des Sattelzuges in Nebelschütz wurde der Fahrer bereits vom Firmenchef und der Polizei erwartet. Es müssen wohl mehrere Schutzengel über dem Lkw geflogen sein, die verhinderten, dass auf der A 13 einen Katastrophe ausgeblieben ist. Der Fahrer war mit umgerechnet 3,1 Promille von Berlin nach Kamenz unterwegs.
 
Die Beamten behielten seinen Führerschein ein und veranlassten eine Blutentnahme. Der fassungslose Firmenchef, der von seinem Mitarbeiter zudem noch bedroht wurde, sprach ihm die fristlose Kündigung aus. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Sachverhalt befassen.
 
Symbolbild: pixabay.com

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Sommerzeit ist Straßenbauzeit

Autofahrer sind in Bautzen derzeit sehr gefordert. Zahlreiche Baustellen zehren an den Nerven, Umleitungen... [zum Beitrag]

Polizei Sachsen beim INSIDERTREFF

Am Samstag, den 20. Mai 2017, findet in Löbau der jährliche INSIDERTREFF statt. Es handelt sich um die... [zum Beitrag]

Auch im Alter will man mobil sein ...

Ein 87-Jähriger war am Donnerstagnachmittag hinsichtlich eines behindertengerechten Umbaus seines... [zum Beitrag]

Die Kurznachrichten vom Montag

Die Kurznachrichten vom Montag in 50 Sekunden mit Meldungen aus Kamenz, Spitzkunnersdorf, Zittau und Sohland. [zum Beitrag]

Die Kurznachrichten vom Donnerstag

Die Kurznachrichten vom Donnerstag aus der Oberlausitz in 50 Sekunden ... [zum Beitrag]

6. Trinationales Theaterfestival

Das Trinationale Theaterfestival J-O-Ś verwandelt das Zittauer GHT vom 17. bis zum 21. Mai in eine... [zum Beitrag]

Zeltlager der Jugendfeuerwehren

Nach langen Monaten der Vorbereitung ging am vergangenen Wochenende das Zeltlager der Jugendfeuerwehren... [zum Beitrag]

Die Kurznachrichten vom Mittwoch

Die Kurznachrichten vom Mittwoch mit Meldungen aus Löbau, Görlitz, Bautzen und Zittau. [zum Beitrag]

Kleinkind stürzt aus Fenster

Gestern Abend kam es im Gödaer Ortsteil Kleinförstchen zu einem tragischen Unfall. Ein 4-jähriger Junge... [zum Beitrag]