Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden

Nachrichten

14 Verletzte nach Kollision mit fünf Fahrzeugen

Massencrash bei Weißwasser

Rubrik: Nachrichten

Fotostrecke zum Beitrag

Sonntagvormittag eilten Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei zu einem schweren Verkehrsunfall mit fünf beteiligten Fahrzeugen auf der B 156 zwischen Weißwasser und Boxberg. Bei der Kollision waren zwei Menschen schwer und zwölf weitere leicht verletzt worden, darunter auch vier Kinder im Alter von zwei bis zwölf Jahren.

 

Ein 77-Jähriger wollte am Abzweig Nochten von der B 156 nach links abbiegen. Aus bislang ungeklärter Ursache fuhren ein BMW (Fahrer 31), ein Renault (Fahrer 59), sowie ein VW (Fahrer 45) nacheinander aufeinander und auf den Honda auf. Gleichzeitig verlor ein im Gegenverkehr fahrender Ford Transit (Fahrer 60) aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über seinen Kleinbus, kollidierte ebenfalls mit den Wagen und überschlug sich.

 

Die Freiwilligen Feuerwehren aus Klitten und Uhyst bauten ein Zelt für die Erstversorgung der Verletzten auf. Zwei Rettungshubschrauber flogen die beiden schwerverletzten Ford-Insassinnen (75 und 83 Jahre alt) in Krankenhäuser. Rettungswagen brachten die zwölf Leichtverletzten im Alter von zwei bis 76 Jahren in unterschiedliche Kliniken. Abschleppwagen nahmen die vier beteiligten Autos und den Kleinbus an den Haken. Die Schadenshöhe konnte noch nicht genau beziffert werden. Die Bundesstraße wurde zeitweise voll gesperrt. Fahrzeugteile lagen über eine Fläche von etwa 300 Meter verteilt auf der Fahrbahn.

 

Ein Sachverständiger unterstützte die Polizei bei der Sicherung aufgefundener Spuren am Unfallort. Ein Hubschrauber der Bereitschaftspolizei fertigte dazu Luftaufnahmen von der Unfallstelle. Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Görlitz hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

 

Fotos: LN

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Löbau TV

Die aktuelle Ausgabe unseres Online-Magazins sehen. [zum Beitrag]

Evangelisch in Sachsen

Diesmal geht es um Kirche und Sport. Wir sprechen mit Renee Rock, Ansprechpartner der... [zum Beitrag]

Theaterzauber unterm Sternenhimmel

In die dritte Runde geht es in diesem Jahr für den Görlitzer Stadthallengarten am Neißeufer. Mit der... [zum Beitrag]

Darf ich Ihre Visitenkarte auf...

Wir drehen bei einer Veranstaltung der IHK, die Referentin kommt im Anschluss zu mir und bittet mich, Ihr... [zum Beitrag]

Ein Schlüssel zum Erfolg

Der Berg-Gasthof Butterberg in Bischofswerda ist an einem sonnigen Frühlingstag eine ganz besondere... [zum Beitrag]

Gustav Mahler zum Abschied

Nach fünf Jahren voller Inspiration und musikalischer Highlights verabschiedet sich Andrea Sanguineti mit... [zum Beitrag]

Bagger umgestürzt

Glück im Unglück hatte gestern kurz vor Mittag ein Baggerfahrer bei Arbeiten in einem Bachlauf in... [zum Beitrag]

Jede Menge Zukunft

Der INSIDERTREFF lockte in diesem Jahr gleich 6.500 Besucher in den Löbauer Messepark. Landrat Bernd Lange... [zum Beitrag]

EM-Punkte in Lettland

Am ersten Juniwochenende zog es das Autocross Team Bundesmann aus Lawalde ins über 1. 200 Kilometer... [zum Beitrag]