Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden

Nachrichten

Spendenaufruf zur Rettung der Lok

Mit Volldampf für Bautzen

Datum: 22.06.2017
Rubrik: Nachrichten

Fotostrecke zum Beitrag

Die Lok am Vorplatz des Bautzener Bahnhofs gehört mittlerweile ebenso zum Stadtbild wie der Dom oder der Reichenturm. Das ist insbesondere den Eisenbahnern zu verdanken, die die Lok 1988 in einer spektakulären Aktion an ihren heutigen Standort brachten. Durch Bauarbeiten am Bahnhof ist die Zukunft der Lok aber gefährdet und mit ihr ein Stück Bautzener Geschichte. Die Initiatoren des Spendenaufrufs möchten die Lok erhalten. Für dieses Ziel wurden schon viele Hürden genommen. So konnte beispielsweise auf der Packhofstraße ein neuer Standort gefunden werden. Die wichtigste Hürde konnte bisher jedoch nicht gemeistert werden: der finanzielle Aspekt.

 

Insgesamt werden ca. 40.000 Euro benötigt. In einem ersten Anlauf wurden große Sponsoren gesucht. Jetzt hofft man auf viele hilfsbereite Menschen, um die Last zu verteilen. Neben der Umsetzung wird auch Geld für die Rekonstruktion benötigt. Dazu zählt insbesondere die Entrostung und Neulackierung sowie die Errichtung von Absperrungen und Beleuchtungen. Für den Erhalt der Lok für Bautzen wird daher um eine Spende auf folgendes Konto gebeten:

 

Kontoinhaber: Ostsächsische Eisenbahnfreunde e.V.

Kreditinstitut: Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien

IBAN: DE88 8505 0100 3000 040810

BIC: WELADED1GRL

Stichwort: Ostsächsische Eisenbahnfreunde e.V. „Denkmal 52 8056“

 

Auf Wunsch werden Spendenquittungen ausgestellt.

 

Zusammen kann nicht nur ein Stück Bautzener Geschichte erhalten, sondern auch noch ein neues Kapitel hinzugefügt werden.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Der letzte ,Rest‘ vom Schützenfest

Passend zum Schießwochenende wird am 21. Juli 2019 im Deutschen Damast- und Frottiermuseum eine... [zum Beitrag]

Pferdestall in Flammen

Gestern Abend kurz vor Mitternacht eilten Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei zum... [zum Beitrag]

13-Jähriger nach Radunfall schwer...

Ein 13-jähriger Radfahrer befuhr am Freitagabend in Bischofswerda die Süßmilchstraße in Richtung... [zum Beitrag]

Mann von Bagger überrollt

Gestern Abend kurz nach 18 Uhr kam es im Herrnhuter Ortsteil Ruppersdorf zu einem Unfall mit einem Bagger.... [zum Beitrag]

Von Bach bis Vivaldi

Gerade einmal 11 Jahre alt sind die jüngsten Mitglieder der Deutschen Streicherphilharmonie und mit 18... [zum Beitrag]

Zu Gast bei der "Alten Lotte"

Das „Gib mit Zehn“ Team ist wieder unterwegs. Am Montagnachmittag besuchte Ingo Goschütz von der ENO GmbH... [zum Beitrag]

Frau nach Wohnungsbrand verstorben

Die Mieterin, welche am Samstagabend bei einem Wohnungsbrand am Prof.-Wagenfeld-Ring in Weißwasser... [zum Beitrag]

Dem Erreger auf der Spur

Während eines Projekttages an der Zittauer Lisa-Tetzner-Schule am vergangenen Donnerstag klagten mehrere... [zum Beitrag]

50 Minuten Meinung

Zwischen Seenotrettung und hiesiger Feuerwehr, zwischen Rechtspopulismus und Hirschfelder Schwimmhalle,... [zum Beitrag]