Nachrichten

Umfangreiches Buskonzept soll Auswirkungen für Fahrgäste abmildern

Vollsperrung des Zittauer Bahnhofs ab Sonntag

Rubrik: Nachrichten

Am 13. August beginnt die intensive Phase der Modernisierungsarbeiten am Bahnhof Zittau durch die DB Netz AG. Dabei werden die Zufahrten zum Bahnhof aus allen Richtungen voll gesperrt. Die Arbeiten werden nach derzeitigem Stand bis zum 11. November 2017 andauern. Es kommt zu umfangreichen Einschränkungen für die Reisenden auf den Strecken Dresden – Zittau – Liberec und Liberec – Zittau – Rybniste/Seifhennersdorf in beiden Richtungen. „Wir haben uns intensiv auf diesen Einschnitt in unsere Verkehrsleistungen vorbereitet“, sagt Andreas Trillmich, Geschäftsführer der Länderbahn. „Mit einem ausgeklügelten Busersatzkonzept wollen wir die Auswirkungen auf unsere Fahrgäste so gut wie möglich abfedern.“

 

So sollen beispielsweise direkte Expressbusse für Anschlussreisende fahren, die zusätzliche Fahrzeiten auf ein Minimum reduzieren. Die Busse werden generell mit trilex-Kundenbetreuern besetzt. Diese stehen den Reisenden bei alle Fragen zur Seite. Den Ersatzverkehr wird zum größten Teil die KVG Zittau übernehmen. Die Baumaßnahme beginnt am 13. Aug. mit einer einwöchigen Sperrung zwischen Ebersbach und Zittau sowie Rybniste, Varnsdorf und Zittau (13. Aug.-1.Sept.). Im Anschluss können ab 17. Aug. die Züge aus und in Richtung Dresden wieder bis Mittelherwigsdorf fahren. Dort beginnt der umfangreiche Schienenersatzverkehr. Fahrgäste mit Ziel Zittau fahren mit einem separaten Bus, Fahrgäste in Richtung Liberec nutzen einen direkten Expressbus nach Hradek nad Nisou zum dort startenden Zug. Ein dritter Bus fährt in Richtung Varnsdorf und Seifhennersdorf. Hier besteht ab Varnsdorf wieder Anschluss an den Zug.

 

Für die Reisenden von Zittau fahren die Busse vom Bahnhofsvorplatz nach Mittelherwigsdorf und Hradek nad Nisou. Als Service für die Reisenden sind trilex-Kundenbetreuer am Zittauer Bahnhof im Einsatz. Betroffen sind im Übrigen auch die ODEG-Züge in Richtung Görlitz. Für die Reisenden wurden umfangreiche Informationen in gedruckter und elektronischer Form erarbeitet, die auf den gewohnten Wegen verteilt werden. Diese sind ab der nächsten Woche verfügbar. Wir bitten alle betroffenen Fahrgäste, sich über die Veränderungen ausführlich zu informieren. Im Internet sind die aktuellen Fahrpläne unter www.trilex.de zu finden. Das Kundencenter der Länderbahn ist für Fragen unter 089/548 889 725 zu erreichen.

 

Vollsperrung Bahnhof Zittau – die Züge der Schmalspurbahn fahren
Diese Sperrung betrifft allerdings nur die Regelspurstrecken - die Zittauer Schmalspurbahn hält den Fahrbetrieb unverändert aufrecht. Dort gilt weiter die Hauptsaison noch bis zum 31. Oktober 2017. Das heißt Reisende können täglich mit den Dampfzügen in das Zittauer Gebirge fahren - in der Woche im 2-Stunden-Takt und am Wochenende im 1-Stunden-Takt. Auch die touristischen Bahnerlebnisse wie bspw. Zeitreisezüge, Musikzüge und Lokmitfahrten im Bahnhof Jonsdorf werden in diesem Zeitraum weiterhin angeboten.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Das Magazin von Oberlausitz TV

Sehen Sie hier die aktuelle Ausgabe unserer Sendung vom 26. Januar. [zum Beitrag]

Kollision mit Lkw

Heute Vormittag missachtete ein Opel-Fahrer in Bischofwerda die Vorfahrt eines Sattelzuges. Der... [zum Beitrag]

Irgendwo in Europa, Gegenwart

Wie schon in der vergangenen Spielzeit hat Schauspielintendantin Dorotty Szalma eine Operninszenierung... [zum Beitrag]

Musicalpremiere in Zittau

Die Liebesgeschichte, die vor dem Hintergrund der Bedrohung der jungen Weimarer Republik durch die... [zum Beitrag]

Knappe Niederlage trotz Aufholjagd

Auch in diesem Jahr begleiten wir die Heimauftritte der Lausitzer Füchse in der DEL2. Hier können Sie den... [zum Beitrag]

Tatort Schulhof

Gestern Vormittag verwundeten zwei 14-Jährige in Pulsnitz ihre 16 Jahre alte Mitschülerin mit einer... [zum Beitrag]

Explosion in Wohnhaus

Aus bisher ungeklärter Ursache gab es heute Nachmittag in Neukirch am Baumschulenweg eine Explosion in... [zum Beitrag]

Leiche entdeckt

Ein 37-jähriger Görlitzers ist wahrscheinlich Opfer eines Gewaltverbrechens geworden. Ein Bekannter des... [zum Beitrag]

Endstation Prüfstand

Eine Streife der Autobahnpolizei hat gestern Mittag auf der BAB 4 bei Weißenberg einen Sattelzug mit... [zum Beitrag]