Nachrichten

Lass Dich überraschen ...

23. Adventskalendertürchen

Datum: 23.12.2017
Rubrik: Werbung

Premiere: Neuerscheinung - Tusch! Seit heute gibt es beim Label Bluestone Music die neue Doppel-CD von reenesPECH mit dem Titel "Kroaft unser Woassersuppe + Noachschlag" - Wahnsinn! Das erste Popmusik-Album in Oberlausitzer MundArt von KurtL's damals schon parallel zu PECH & SCHWEFEL existierendem Trio reenesPECH, entstand im November 1997 und wurde damals noch in hochdeutsch betitelt. Die in "Kroaft unser Woassersuppe" geänderte Schreibweise ist eine der Tatsache, dass reenesPECH-Sänger KurtL die mundartliche Schreibweise heute ernster nimmt als noch vor 20 Jahren, geschuldete Korrektur. Da das Album seit Jahren ausverkauft ist, haben es KurtL und der an den Aufnahmen als Bläser beteiligte Produzent Matthias Bogner anlässlich des 20. Jubiläums neu abgemischt.

Hörer und Fans der ersten Stunde dürfen sich auf ein lohnenswertes Wiederhören freuen und werden überrascht sein, was die Qualität und diverse Überraschungen angeht. Mal wurden ursprünglich unbeachtete Tonspuren berücksichtigt und mal wurde etwas weggelassen. Lediglich Liebhaber des ehemals trotz Vorhandenseins oberlausitz-"sprachiger" Textversionen mit einem englisch-sprachigen Arbeitstext veröffentlichten Titels „My Lady tonight“ müssen nun mit der 1997er Textversion „Du wulltst glei beede“ vorlieb nehmen. (Quelle: Bluestone Music)

Und weil es am 20. Dezember so schön war, haben wir gleich noch eine Doppelscheibe für Euch! Der Dialekt, den KurtL spricht bzw. singt, nennt sich B) Äberlausitzsch. Na klar. Und gewonnen hat Ernst Prasse aus Oybin. Herzlichen Glückwunsch!

Mitmachen kann jeder ab 18 Jahren. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der Gewinner wird von uns per E-Mail benachrichtigt und die Doppel-CD wird zugeschickt.

Übrigens: Die zweite CD enthält desweiteren Video-Clips, die vor der Erstveröffentlichung von „Kraft unsrer Wassersuppe“ für unseren Sender Punkt.1 OberlausitzTV im SVHS-Format gedreht wurden. Damit sich HD-verwöhnte Augen diese nicht auf dem immer größer werdenden Home Cinema Screen ansehen müssen, gibt es diese nicht auf DVD. Sie können aber auf dem Smartphone, Laptop oder PC mit dort installierten Playern wiedergegeben werden.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Angebot des Monats

Im April präsentiert Ihnen die Wohnungsgenossenschaft in der Oberlausitz eG ein attraktives Angebot in... [zum Beitrag]

Saubere Aussichten ...

Machen Sie es sich einfach und geben Sie Ihre Gardinen in professionelle Hände. Rufen Sie uns an und... [zum Beitrag]

Jubiläum bei den Eisenbahnern

Am zweiten Maiwochenende gibt es in Löbau etwas zu feiern. Denn dann veranstalten die Ostsächsichen... [zum Beitrag]

Alles neu macht der Mai ...

Alles neu macht der Mai – und wenn Sie dann doch ´mal Hilfe brauchen: Malerfachhandel Neugersdorf. Farben,... [zum Beitrag]

Zu Gast bei Figaro in Bautzen

Sechs Jahrzehnte Waschen, Föhnen, Legen - pardon: Stylen. Was 1958 mit einer PGH, zwei Salons und fünf... [zum Beitrag]

Wiener Kinderoper zu Gast in Zittau

Die 21. Kinderwoche der Kinderstiftung Zittau vom 28. Mai bis 6. Juni ist vor allem cooooooooooool. Es... [zum Beitrag]

Das muss gefeiert werden ...

Einsatz für den grünen Daumen: Oberlausitz TV ist zu Gast bei den Leutersdorfer Baumschulen. Die Themen... [zum Beitrag]

Gasherde und ein modernes Badezimmer

Eine neue Sonderausstellung lockt vom 24. März bis zum 12. August 2018 ins Museum Bautzen. Bühne frei –... [zum Beitrag]

Frenzels weiße Weste

Wissen Sie, wann ein Bier eine weiße Weste trägt und warum die neueste Kreation aus der Bautzener... [zum Beitrag]