Nachrichten

Kassenhäuschen des Irrgartens in Kleinwelka abgebrannt

Nur noch Schutt und Asche

Rubrik: Nachrichten

Gestern Abend ist bei Kleinwelka das Kassenhäuschen des Irrgartens abgebrannt. Die Feuerwehr löschte die Flammen, Personen kamen nicht zu Schaden. Die Eigentümerin bezifferte den Sachschaden mit mindestens 40.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen in alle Richtungen aufgenommen. Dabei wird auch zu prüfen sein, ob zuvor in das Gebäude eingebrochen worden war. Außerdem wird ein Brandursachenermittler den Ort des Geschehens untersuchen, um zu klären, ob das Feuer vorsätzlich gelegt wurde. Die Ermittlungen dauern an.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Parkplatzkollision in Bautzen

Vor einem Supermarkt auf der Muskauer Straße in Bautzen sind gestern Vormittag zwei Autos... [zum Beitrag]

Premiere am Theater Zittau

In Kooperation mit dem TheaterJugendClub bringt Toni Burghard Friedrich ein extremes Stück über... [zum Beitrag]

Feuerwehr befreit dreiköpfige Familie

Ein 9-jähriger Junge wählte am Freitagabend aus Not die 110. Er, seine 35-jährige Mutter und die 5-jährige... [zum Beitrag]

Verhaftung in Löbau

Nach umfangreichen Ermittlungen der Kriminalpolizeiinspektion Görlitz haben Zivilfahnder am Dienstagmorgen... [zum Beitrag]

Nach links ausscheren ...!

Wer das Lebensgefühl einer abgehängten Lausitz mit Händen greifen will, dem empfehle ich einen Trip auf... [zum Beitrag]

Vollsperrung in Bautzen

Derzeit finden an der Zeppelinstraße in Bautzen umfangreiche Bauarbeiten statt, die auch den Zugverkehr... [zum Beitrag]

Kind angefahren

Eine 60-jährige Opelfahrerin war gestern Nachmittag auf der Kotitzer Straße im Weißenberger Ortsteil... [zum Beitrag]

Vom Winde verweht

Heute Morgen führten offenbar der starke Wind und die damit einhergehenden Schneeverwehungen sowie Glätte... [zum Beitrag]

Rückrunde in der Regionalliga

Der FC Oberlausitz Neugersdorf überwintert derzeit auf dem 13. Platz in der Regionalliga Nordost. Er... [zum Beitrag]