Nachrichten

Kassenhäuschen des Irrgartens in Kleinwelka abgebrannt

Nur noch Schutt und Asche

Rubrik: Nachrichten

Gestern Abend ist bei Kleinwelka das Kassenhäuschen des Irrgartens abgebrannt. Die Feuerwehr löschte die Flammen, Personen kamen nicht zu Schaden. Die Eigentümerin bezifferte den Sachschaden mit mindestens 40.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen in alle Richtungen aufgenommen. Dabei wird auch zu prüfen sein, ob zuvor in das Gebäude eingebrochen worden war. Außerdem wird ein Brandursachenermittler den Ort des Geschehens untersuchen, um zu klären, ob das Feuer vorsätzlich gelegt wurde. Die Ermittlungen dauern an.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Solides Fundament

Das Geschäftsjahr 2017 der Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien - Sparkasse behauptet sich in... [zum Beitrag]

Ärzte für Ostsachsen

Als Ärztin oder Arzt wollen Sie sich beruflich verwirklichen und sich gleichzeitig in einer reizvollen... [zum Beitrag]

Bürgertelefon ab sofort geschaltet

Ab sofort hat die Polizeidirektion Görlitz ein Bürgertelefon geschaltet. In bisherigen Gesprächen sowie... [zum Beitrag]

Hinweise zur An- und Abreise

Von Freitag, den 20. April 2018, bis Sonntag, den 22. April 2018, wird mit Verkehrsbehinderungen im... [zum Beitrag]

Drogenplantage in Zittau ausgehoben

Nach einem Zeugenhinweis haben Streifen des Polizeireviers Zittau-Oberland am späten Donnerstagabend in... [zum Beitrag]

Rauf auf die Bretter, die die Welt...

Am Samstag kracht´s auf dem Vorplatz des Deutsch-Sorbischen Volkstheaters wieder mächtig gewaltig! Denn... [zum Beitrag]

Kinderpreisträger in Zittau gesucht

Ein Lächeln, ein freundliches Wort, sich der kleinen und großen Sorgen annehmen, mitfühlen und helfen,... [zum Beitrag]

Das Magazin von Oberlausitz TV

Sehen Sie hier die aktuelle Ausgabe unserer Sendung für die Oberlausitz. [zum Beitrag]

Auftakt in Marrakesch

Der Oberlausitzer Rennstall Münnich-Motorsport ist am vergangenen Wochenende in die neue... [zum Beitrag]