Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden

Nachrichten

Trotzdem flüchten die Täter unerkannt nach Tschechien

Beamte mit artistischer Einlage

Rubrik: Nachrichten

Einer Streife der Gemeinsamen Einsatzgruppe Oberlausitz fiel heute Morgen gegen 03:45 Uhr ein VW Golf mit Chemnitzer Kurzzeitkennzeichen in der Ortslage Neugersdorf auf. Auf die Anhalteaufforderung der Bundes- und Landesbeamten reagierten die Insassen nicht und auch das Blaulicht und Matinshorn ignorierten sie. Die Verfolgungsfahrt ging dann durch mehrere Straßen und Gassen rund um das Stadion von Neugersdorf. Mit ca. 80 km/h fuhr das Fahrzeug schließlich ohne zu Halten über die Rot geschaltete Ampelkreuzung an der Postkreuzung in Richtung Unterer Grenzweg. Mehrmalige Versuche, den PKW zu überholen, scheiterten, da der Fahrer versuchte, das
Streifenfahrzeug beim Überholvorgang von der Straße zu drängen. Nur durch die Umsichtigkeit der Beamten konnte Schlimmeres verhindert werden. Das flüchtende Fahrzeug überquerte dann den ehemaligen Grenzübergang Neugersdorf - Jirikov in Richtung Tschechien.

Im Rahmen der Nacheile hielten die Beamten weiterhin Kontakt mit dem Fahrzeug. Zeitgleich wurden die tschechischen Kollegen informiert. Nachdem der Fahrer in Jirikov zunächst über einen unbefestigten Weg fuhr, gelangte er auf eine abschüssige Straße. Hier stoppte der Golf urplötzlich, Fahrer und Beifahrer sprangen aus dem noch rollenden Fahrzeug und flüchteten auf ein angrenzendes Feld. Da das Fahrzeug noch in der Bewegung war, drohte es unkontrolliert die abschüssige Straße hinunter zu rollen. Um Gefahren für unbeteiligte Personen abzuwenden, griffen die Beamten beherzt zu und steuerten den Wagen über die geöffnete Fahrzeugtür in einen angrenzenden Graben. Durch diese Aktion konnten die flüchtenden Personen unerkannt entkommen.

Bei der Durchsuchung des PKW stellten die Beamten mehrere Säcke mit vermutlichem Diebesgut sowie eine Stereoanlage, eine Wanduhr und diverses Einbruchswerkzeug fest. Der Sachverhalt wurde gegen 04:30 Uhr an eine Streife der tschechischen Polizei  übergeben. Dabei stellte sich heraus, dass das Fahrzeug erst vor zwei Tagen von einem Sicherstellungshof in Tschechien gestohlen wurde und in Fahndung stand.

Quelle: PM Bundespolizeiinspektion Ebersbach
Symbolbild: Archiv

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Letzte Chance im Theater Görlitz

Der Ritter und Sänger Tannhäuser verließ einst die Wartburggesellschaft, um im Venusberg grenzenlose Lust... [zum Beitrag]

Fliegerbombe soll gesprengt werden

Die am Donnerstagnachmittag bei Bauarbeiten auf einem Grundstück an der Paul-Neck-Straße in Bautzen... [zum Beitrag]

Carport in Flammen

Gestern Abend hat ein brennender Carport in Großwelka einen Feuerwehreinsatz ausgelöst. Der Unterstand... [zum Beitrag]

1016. Bautzener Frühling

Vom 25. bis 27. Mai 2018 feiert die Oberlausitz den 1016. Bautzener Frühling. Mehr als 50 Bands,... [zum Beitrag]

Das Magazin von Oberlausitz TV

Die Themen in dieser Sendung: +++ Ambitioniert in die neue Spielzeit +++ 10 Jahre SQS-Testcenter in... [zum Beitrag]

Überschlag mit Pkw

Der Fahrer eines Toyotas überschlug sich gestern Nachmittag im Königsholz nach einem missglückten... [zum Beitrag]

Lebensretter auf vier Pfoten

Heute Vormittag hat sich der Leiter des Polizeireviers Hoyerswerda, Erster Polizeihauptkommissar Tobias... [zum Beitrag]

Lebloser Mann in Ruppersdorf gefunden

Spaziergänger haben am Ortsrand von Ruppersdorf am Donnerstagmittag den Leichnam eines unbekannten Mannes... [zum Beitrag]

Zum letzten Mal ...

Er ist Theaterrequisiteur und heißt Josef Bieder. Nomen est omen könnte man jetzt denken — weit gefehlt.... [zum Beitrag]