Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden

Nachrichten

Jede Menge Crystal, Bargeld und ein Revoler wurden gefunden

Mutmaßliche Drogendealer vorläufig festgenommen

Rubrik: Nachrichten

Die Kriminalpolizei hat nach umfangreichen Ermittlungen am Mittwoch im Landkreis Görlitz drei mutmaßliche Drogendealer vorläufig festgenommen. Die beiden Zittauer im Alter von 26 und 33 Jahren sowie ein 30-jähriger Görlitzer sollen gewerbsmäßig mit Betäubungsmitteln Handel betrieben haben. Nach wochenlangen, gezielten Ermittlungen des Rauschgiftkommissariates der Kriminalpolizeiinspektion Görlitz griff die Polizei am Mittwochvormittag zu. Bei Wohnungsdurchsuchungen stellten die Ermittler insgesamt 110 Gramm Crystal, mehr als 6.000 Euro Bargeld sowie einen scharfen Revolver samt Munition sicher. Allein das Rauschgift hatte einen Marktwert von rund 5.000 Euro und hätte für etwa 200 Konsumeinheiten gereicht.

Um zu verdeutlichen, welche Dimensionen erforderlich sind, um einen solchen Polizeieinsatz gelingen zu lassen: Neben den Rauschgiftermittlern und Zivilfahndern der Görlitzer Kriminalpolizei sowie des Zolls waren auch die Staatsanwaltschaft Görlitz, das Landeskriminalamt Sachsen und die sächsische Bereitschaftspolizei eingebunden. Spürhunde für Rauschgift und Sprengstoffe der Polizeidirektionen Görlitz und Dresden waren genauso wie mehrere Streifen der Reviere Bautzen, Zittau und Görlitz in den Einsatz involviert. Das aufgefundene Bargeld und den Trommelrevolver vom Kaliber 38 stellten die Ermittler ebenfalls sicher. Sie werden im Strafverfahren als Beweismittel dienen und sind derzeit noch nicht einem bestimmten Beschuldigten zuzuordnen.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Görlitz erließ der Haftrichter am Amtsgericht Görlitz am Donnerstagnachmittag Haftbefehl gegen den 33-jährigen Beschuldigten wegen unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge. Dies ist mit Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu 15 Jahren bedroht. Die beiden anderen Tatverdächtigen waren am Donnerstagmittag wieder auf freien Fuß zu setzen, weil derzeit kein dringender Tatverdacht besteht. Die Ermittlungen des Rauschgiftkommissariates der Polizeidirektion Görlitz dauern an.

Quelle: PM & Foto Staatsanwaltschaft Görlitz und PD Görlitz

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Frontal mit Lkw kollidiert

Heute Vormittag hat sich auf der B 178n bei Oderwitz ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Ein Pkw war... [zum Beitrag]

FABMOBIL - bitte was?

Zum Tag der offenen Tür im Energiezentrum der Energie- und Wasserwerke Bautzen am Sonntag, den 2.... [zum Beitrag]

Scharfe Brise auf der Waldbühne

Das Freibad am Tittisee sitzt auf dem Trockenen: Die Besucher bleiben aus, seit im Nachbardorf ein... [zum Beitrag]

Brand am Bahndamm

Gestern Mittag hat ein Wiesenbrand am Damm der Kleinbahn an der Damaschkestraße in Olbersdorf auf eine... [zum Beitrag]

Vor Nichts mehr Respekt

Langfinger machten sich in der Nacht zu Donnerstag im Haus der freiwilligen Feuerwehr an der... [zum Beitrag]

Eibauer vermisst

Die Polizei bittet um Mithilfe der Bevölkerung bei der Suche nach dem vermissten Uwe Herbrich aus Eibau.... [zum Beitrag]

Gehe direkt in´s Gefängnis

Gestern Vormittag klickten bei einem 15-Jährigen Löbauer die Handschellen. Eine Streife suchte den... [zum Beitrag]

Wir bringen die Waldbühne zum Leuchten

Am Sonnabend, den 18. August, begrüßt die Berliner Band "RUMPELSTIL" Groß und Klein zum 2.... [zum Beitrag]

Immer im Dienst

Länderübergreifende Zusammenarbeit einmal anders Ein Polizist aus Bayern, der mit seiner Frau derzeit am... [zum Beitrag]