Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden

Nachrichten

U.a. muste die B96 gesperrt werden

Winterintermezzo überfordert Autofahrer

Rubrik: Nachrichten

Am Dienstag und in der Nacht zu Mittwoch war der Winter für ein kurzes Intermezzo auch in die Landkreise Bautzen und Görlitz zurückgekehrt. Manche Autofahrer hatten sich am Mittwochmorgen augenscheinlich noch nicht wieder auf verschneite und glatte Straßen eingestellt. So geschahen quer durch die Region bis gegen 9 Uhr in Summe rund 30 Glätteunfälle. Die Mehrzahl der betroffenen Lenker hatte die Geschwindigkeit nicht den Fahrbahn- oder Witterungsverhältnissen angepasst. Die Pkw waren beispielsweise gegen Bäume, Brückengeländer, Verkehrsschilder oder andere Autos gerutscht. Bei den Kollisionen entstand in den meisten Fällen nur Blechschaden.

Hier zwei Fälle:
Bernstadt auf dem Eigen. Im wahrsten Sinne des Wortes kalt erwischt wurde am Mittwochmorgen gegen 07:20 Uhr eine 53-jährige Frau, die mit ihrem Hyundai die Görlitzer Straße in Altbernsdorf befuhr. Nach einer Kurve geriet ihr Wagen aufgrund zu zügiger Fahrweise ins Rutschen, kam von der Fahrbahn ab, fuhr eine Böschung hinab und landete schließlich im Bachbett der Pließnitz. Der Wagen blieb auf dem Dach im eiskalten, aber nicht tiefen Wasser liegen. Die Frau konnte sich selbst aus dem Hyundai befreien. Ein Abschleppdienst hob den Pkw aus dem Dorfbach und schleppte ihn ab. Der Sachschaden beträgt etwa 4.000 Euro. Die Fahrerin kam mit nasser Bekleidung und einem gehörigen Schrecken davon. Die Bußgeldstelle des Landkreises wird sich mit dem Fall befassen.

Neusalza-Spremberg. Nur Minuten später geschah auch in Neusalza-Spremberg ein Unfall. Eine 21-Jährige hatte auf der Zittauer Straße die Kontrolle über ihren Citroen verloren. Der Pkw prallte gegen einen Strommast. Die Kollision führte auch zu einem Einsatz der Freiwilligen Feuerwehren der Oberlandstadt, Friedersdorf und Ebersbach. Die Kameraden unterstützten die Bergung des Citroen sowie die Sicherung des Strommasten mit rund 20 Mann. Zur Unfallaufnahme und Bergung war die Vollsperrung der Bundesstraße im morgendlichen Berufsverkehr für etwa eineinhalb Stunden erforderlich. Der Verkehr wurde umgeleitet. Die junge Unfallverursacherin kam mit dem Schrecken davon. An ihrem Pkw entstand Sachschaden in Höhe von etwa 4.000 Euro.

Quelle: PM PD Görlitz
Symbolbild: Archiv

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Das Messefieber steigt

Morgen öffnet zum bereits sechsten Mal die Ausbildungsmesse INSIDERTREFF. Schon heute Vormittag waren... [zum Beitrag]

Vorhang auf für die Olsenbande

Ein paar Millionen auf Kante, zum Relaxen in den warmen Süden düsen und immer ein Bierchen parat haben –... [zum Beitrag]

Feiger Anschlag auf Vierbeiner

Sonntagmittag riefen Bewohner der Hauptstraße in Weifa die Polizei. Bei einem Spaziergang hatten sie am... [zum Beitrag]

Arbeiten auf der Seminarstraße starten

Ab kommenden Montag beginnt der grundhafte Ausbau der Seminarstraße zwischen Schilleranlagen und... [zum Beitrag]

Jede Menge Zukunft

Der INSIDERTREFF lockte in diesem Jahr gleich 6.500 Besucher in den Löbauer Messepark. Landrat Bernd Lange... [zum Beitrag]

Ein verbrannter EM-Punkt

Am zweiten Juniwochenende fand der 3. Europameisterschaftslauf statt. Im über 1.100 Kilometer entfernten... [zum Beitrag]

Das Magazin von Oberlausitz TV

Das sind die Themen in unserer Sendung: +++ Unwetter hält Feuerwehr in Atem +++ Münnich-Motorsport... [zum Beitrag]

Evangelisch in Sachsen

Diesmal geht es um Kirche und Sport. Wir sprechen mit Renee Rock, Ansprechpartner der... [zum Beitrag]

Wasserspiele im Stadthallengarten

Morgen Abend wird es nass im Görlitzer Stadthallengarten. In ihrer fünften Auflage kommt die allseits... [zum Beitrag]