Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden

Nachrichten

Yorkscher-Dackel-Mix Pepe entdeckt 77-jährige Vermisste

Lebensretter auf vier Pfoten

Datum: 25.05.2018
Rubrik: Nachrichten

Heute Vormittag hat sich der Leiter des Polizeireviers Hoyerswerda, Erster Polizeihauptkommissar Tobias Hilbert, bei einer 48-jährigen Frau und ihrem Hund für ihren entscheidenden Einsatz bei einer Vermisstensuche am vergangenen Pfingstwochenende bedankt.Im Mittelpunkt der Bürgerehrung stand der Yorkscher-Dackel-Mix namens Pepe. Der zwei Jahre alte Vierbeiner gab den entscheidenden Hinweis, welcher zum Auffinden einer vermissten 77-jährigen am 21. Mai 2018 führte und ihr damit das Leben rettete. Die Seniorin lag nicht einsehbar und offenbar seit zwei Nächten in einem hoch mit Gras bewachsenen Graben an einer Kleingartenanlage an der Ackerstraße in Hoyerswerda.

Der Vierbeiner war mit seiner Besitzerin Frau Kirstein im Garten und bellte energisch an dieser Stelle. Nachdem er sein Frauchen und vorbeilaufende Passanten auf die Vermisste aufmerksam machte, konnten diese die 77-Jährige aus ihrer misslichen Lage befreien und die Polizei informieren. Leicht unterkühlt und dehydriert kam die Rentnerin zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus, konnte aber noch am selben Tag von ihren Angehörigen mit nach Hause genommen werden.

Die Polizei suchte seit dem 19. Mai 2018 nach der Seniorin aus Hoyerswerda. Dazu waren mehrere Streifen, die Diensthundestaffel, Suchhunde der Rettungshundestaffel Sachsen/Ost e.V. und ein Polizeihubschrauber im Stadtgebiet sowie im wald- und seenreichen Umland im Einsatz. Auch mit einer Öffentlichkeitsfahndung bat die Polizei um Hilfe aus der Bevölkerung. Sichtlich erleichtert waren somit alle an der Suche Beteiligten, als sie am Montagvormittag die 77-Jährige Dank Pepes feinem Näschen lebend wieder fanden.

Quelle: PM & Foto PD Görlitz
im Bild: Yorkscher-Dackel-Mix Pepe, Frau Kirstein und EPHK Tobias Hilbert

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Evangelisch in Sachsen

Studien zeigen: Wer einen Pfarrer oder eine Pfarrerin persönlich kennt, bleibt Kirchenmitglied. Ein... [zum Beitrag]

Weihnachtliche Stimmung in Zittau

Vom Lichterfest, einer Initiative von Zittau Lebendige Stadt e.V., über die Fleischbänke bis hin zum... [zum Beitrag]

Sieger des Namenswettbewerbs gekürt

Zur Wiederinbetriebnahme der Linie RB64 zwischen Görlitz und Hoyerswerda hat die ODEG – Ostdeutsche... [zum Beitrag]

Starker Wind verursacht Brand

Gestern Abend sind die Feuerwehren aus Cunewalde und Weigsdorf-Köblitz zu einem Brand ins Zieglertal... [zum Beitrag]

Feierliche Eröffnung in Bautzen

„Sachsen, wie es Maler sahen“, so der Titel einer neuen Sonderausstellung, die am vergangenen Samstag im... [zum Beitrag]

Ökologischer Waldumbau an der...

Die Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen hat in dieser Woche begonnen, den ökologischen... [zum Beitrag]

Advent in der Oberlausitz

Sehen Sie hier die Weihnachts- und Neujahrsgrüße des Zittauer Oberbürgermeisters Thomas Zenker. [zum Beitrag]

Zweijähriges Kind angefahren

Am Dienstagabend kam es in Zittau zu einem Unfall, bei dem sich ein zweijähriges Kind schwer verletzte.... [zum Beitrag]

Oberlausitz TV HD sendet in den...

Ab sofort ist das Fernsehprogramm des lizenzierten privaten Regionalsenders in den digitalen Kabelnetzen... [zum Beitrag]