Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden

Nachrichten

Die Fahrer vom Team Münnich Motorsport mittendrin

Massencrash in Portugal

Rubrik: Nachrichten

Eins vorweg: Es war ein durchwachsenes Rennwochenende für den Friedersdorfer Rennstall Münnich-Motorsport. Auf dem Stadtkurs im portugiesischen Vila Real fanden die nächsten Läufe des Tourenwagen-Weltcups statt. Im ersten Rennen am Samstag sorgte ein spektakulärer Massencrash für bange Minuten im Fahrerlager. Ausgerechnet die beiden Teamkollegen Rob Huff und Mehdi Benanni, die gemeinsam aus der ersten Startreihe gestartet waren, kollidierten und schlugen hart in die Leitplanke ein. Der Unfall löste eine Kettenraktion aus, ein Auto knallte in das nächste und das komplette Feld kam zum Stillstand. Eigentlich ein Wunder, dass der schwere Unfall für alle beteiligten Fahrer glimpflich aus ging.

Nach einer zweistündigen Rennunterbrechung, nur noch 17 von 27 Autos nahmen am Neustart teil, holte sich Yvan Muller den Tagessieg. Während Yan Ehrlacher auf den Restart verzichten musste, sprang Teamkollege Esteban Guerrieri in die Bresche und sicherte mit Platz zwei einen weiteren Podiumsplatz für Münnich-Motorsport. Glückwunsch!
Am Rennsonntag endete der zweite Lauf für Esteban Guerrieri dann aber früh. Von Platz 19 startend, steckte er im Mittelfeld fest, wurde in die Leitplanken gedrückt und musste aufgeben. Yan Ehrlacher wurde Siebenter und sicherte sich weitere Weltcuppunkte. Im dritten und letzten Rennen des Wochenendes kam Ehrlacher wieder als Siebenter ins Ziel, Guerrieri belegte Rang 13. Vom 13. bis 15. Juli gastiert der Tourenwagen-Weltcup dann auf dem Slowakiaring in der Nähe von Bratislava.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Radfahrerin schwer verletzt

Am Samstagmittag befuhr ein 63-Jähriger in Seifhennersdorf mit seinem Daimler-Benz die Leutersdorfer... [zum Beitrag]

Die Vorfahrt genommen

Heute Vormittag sind in Herrnhut zwei Autos zusammengestoßen. Eine 80-Jährige war mit ihrem Kia aus einer... [zum Beitrag]

Verschwundene Rentnerin wieder da

Die seit gestern Mittag vermisste Seniorin aus Bautzen ist heute Vormittag in Bautzen gefunden worden.... [zum Beitrag]

Objekt extrem

Das nennt man perfektes Timing: Am 1. Juli, zum Tag des Bergmanns, wurde der Auftakt für umfangreiche... [zum Beitrag]

vom punkt zum objekt

Es war wieder einer dieser Sommertage, die das Barockschloss in Königshain besonders zauberhaft erscheinen... [zum Beitrag]

Flucht über die Grenze ohne Erfolg

In der Nacht zu Freitag haben mehrere Streifen des Einsatzzuges der Polizeidirektion Görlitz erfolgreich... [zum Beitrag]

Theater unter freiem Himmel

Spektakuläre Märchenlandschaften, eine gehörige Portion Humor und spannungsgeladene Unterhaltung zeichnen... [zum Beitrag]

Heftiger Crash in Nova Paka

Am vergangenen Wochenende bestritt das Oberlausitzer Autocross Team Bundesmann aus Lauba seinen fünften... [zum Beitrag]

Arbeitsunfall im Kieswerk

Gestern Mittag kam es im Kieswerk bei Radibor zu einem Arbeitsunfall. Ein 50-jähriger Mann wollte an einem... [zum Beitrag]