Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden

Nachrichten

Sächsischen und brandenburgische Polizei sowie Bundespolizei im Einsatz

Intensive Kontrollen an der polnischen Grenze

Rubrik: Nachrichten

Fotostrecke zum Beitrag

Heute Vormittag haben sächsische und brandenburgische Polizisten gemeinsam mit der Bundespolizei entlang der polnischen Grenze intensive Kontrollen durchgeführt. Der siebenstündige Polizeieinsatz zur Bekämpfung der grenzüberschreitenden Eigentumskriminalität war der Auftakt von zukünftig häufiger stattfindenden temporären Kontrollen im grenznahen Raum. Ziel des Einsatzes war die Aufklärung von Straftaten, die Sicherstellung mutmaßlichen Diebesgutes sowie das Feststellen von Personen und Fahrzeugen, die mit Einbrüchen oder Diebstählen in Verbindung standen. Die eingesetzten Bundespolizisten richteten ihr Hauptaugenmerk auf die Bekämpfung der Schleuserkriminalität und konzentrierten sich zudem auf die Aufdeckung aufenthaltsrechtlicher Verstöße.

Die Kontrollen der Polizei erstreckten sich auf einen etwa 180 Kilometer langen Abschnitt der deutsch-polnischen Grenze. Seit den Morgenstunden hatten rund 240 Beamte der Polizeidirektion Görlitz, der sächsischen Bereitschaftspolizei und der Polizeidirektion Süd im brandenburgischen Cottbus sowie der Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf alle mit Kraftfahrzeugen befahrbare Grenzübergänge zwischen Zittau in Sachsen und der Bundesstraße 320 bei Guben in Brandenburg besetzt. Hubschrauber sowie Fährten- und Rauschgiftspürhunde unterstützten den Einsatz, um flüchtenden Tätern im Falle eines Falles habhaft werden zu können. Verbindungsbeamte des polnischen Grenzschutzes waren in den Einsatz eingebunden und fragten über die polnischen Behörden Fahndungsinformationen ab. Begleitet wurden die Kontrollen von Einsatzmaßnahmen des Zolls und der Bundespolizeiinspektion Ebersbach, die häufig genutzte Verbringungsrouten im Hinterland und die Grenzübergänge zur Tschechischen Republik im Zittauer Gebirge sowie im Oberland im Fokus hatten.

Bis zu den Mittagsstunden kontrollierten die Polizisten in Summe rund 1.000 Fahrzeuge und 1.800 Personen. Dabei stellten sie elf Straftaten und 21 Ordnungswidrigkeiten fest. Darunter fielen sechs Verstöße gegen das Aufenthaltsgesetz und zwei Fälle, bei denen der Verdacht der Hehlerei von Diebesgut besteht. Die sicht- und spürbare Präsenz der Polizei trägt auch zur Verhinderung von Straftaten bei, jedoch ist dieser Effekt nicht mit validen Kennziffern messbar.

Quelle: PM & Fotos (Einsatz an den Kontrollstellen BAB 4 und Stadtbrücke in Görlitz) PD Görlitz

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Mit Oberlausitz TV auf Tour

Für die erste Ausgabe unseres Sommermagzins waren wir auf der Waldbühne in Jonsdorf, dem Urzeitpark... [zum Beitrag]

Wer hat die Milch gestohlen?

Traurige Kinderaugen gab es am Donnerstagmorgen in Seifhennersdorf. Unbekannte hatten ihnen den Saft und... [zum Beitrag]

Radfahrerin schwer verletzt

Am Samstagmittag befuhr ein 63-Jähriger in Seifhennersdorf mit seinem Daimler-Benz die Leutersdorfer... [zum Beitrag]

Auto überschlägt sich und landet im Bach

Am späten Dienstagabend hat sich in Kleinsaubernitz ein scheinbar Unbelehrbarer überschlagen. Der... [zum Beitrag]

Objekt extrem

Das nennt man perfektes Timing: Am 1. Juli, zum Tag des Bergmanns, wurde der Auftakt für umfangreiche... [zum Beitrag]

Kinder spielen, Eltern plauschen

Ab sofort dient der Bautzener Kornmarkt auch als Spielplatz. Auf Initiative der Stadtverwaltung hat die... [zum Beitrag]

Flucht über die Grenze ohne Erfolg

In der Nacht zu Freitag haben mehrere Streifen des Einsatzzuges der Polizeidirektion Görlitz erfolgreich... [zum Beitrag]

Kunstbus 2018

Eine Wochenende lang Kunst und Kultur in der Oberlausitz erleben - per Bus! Fernsehbeitrag sehen. [zum Beitrag]

Löbau TV

Löbau TV erhält Einblicke in geheime Räume des Löbauer Stadtarchivs, eine Lutherbibel von 1545 und... [zum Beitrag]