Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden

Nachrichten

Breites Bündnis ruft zur Versammlung in Bautzen auf

Fakten statt "Fake-News"

Datum: 23.11.2018
Rubrik: Nachrichten

Die Bautzener Stadtverbände von SPD und Bündnis 90/Die Grünen und die Stadtratsfraktion von "Die Linke" haben für Sonntagnachmittag, 15.00 Uhr, an den Schilleranlagen vor dem Deutsch-Sorbischen Volkstheater in Bautzen eine Versammlung angemeldet.

In einer Pressemitteilung der Organisatoren heißt es: "Am Sonntag wird sich zum vierten Mal eine Gruppierung in Bautzen/Budyšin versammeln, die sich gegen den UN-Migrationspakt stellt. Bei den letzten Versammlungen wurden durch „Fake News“ Ängste in der Bevölkerung geschürt bzw. verstärkt. Im Aufruf wird unter anderem behauptet, dass es durch die Unterzeichnung des Paktes zur „Zerstörung unserer Heimat, unserer Kultur/Identität“ und „noch mehr Mord, Vergewaltigungen, Raub, Drogen…“ komme. Wie in der Sächsischen Zeitung am Montag zu lesen war, sagte ein Redner bei der letzten Kundgebung, dass er auf dem Platz weite Teile der Stadtgesellschaft sehe. Dies behauptet er über eine Versammlung von 250 Menschen, bei der auch bekannte Teilnehmer aus Dresden und Umgebung sowie die vom Verfassungsschutz beobachtete rechtsextreme „Identitäre Bewegung“ zugegen war.

Dem wollen wir mit weiteren Akteuren in der Stadt, ein sachliches Zeichen entgegen setzen. Wir wollen zeigen, dass die Stadtgesellschaft von Bautzen/Budyšin sich nicht unwidersprochen mit Rechtsextremen auf einen Platz stellt und gegen den UN-Migrationspakt "Fake News" in Umlauf bringt, sondern wir werden uns versammeln, über die Fakten zum Pakt reden und uns über das Miteinander in der Stadt austauschen."

Foto: pixabay.com

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Feierliche Eröffnung in Bautzen

„Sachsen, wie es Maler sahen“, so der Titel einer neuen Sonderausstellung, die am vergangenen Samstag im... [zum Beitrag]

Evangelisch in Sachsen

Studien zeigen: Wer einen Pfarrer oder eine Pfarrerin persönlich kennt, bleibt Kirchenmitglied. Ein... [zum Beitrag]

Advent in der Oberlausitz

Sehen Sie hier die Weihnachts- und Neujahrsgrüße des Löbauer Oberbürgermeisters Dietmar Buchholz. [zum Beitrag]

Sachsen, wie es Maler sahen

Seit dem vergangenen Wochenende ist die gleichnamige Sonderausstellung „Sachsen, wie es Maler sahen“ im... [zum Beitrag]

Weihnachtsbäckerei in Löbau

Der Duft frischgebackener Plätzchen gehört zur Weihnachtszeit einfach dazu. Sachsens Ministerpräsident... [zum Beitrag]

Sieger des Namenswettbewerbs gekürt

Zur Wiederinbetriebnahme der Linie RB64 zwischen Görlitz und Hoyerswerda hat die ODEG – Ostdeutsche... [zum Beitrag]

Oberlausitz TV HD sendet in den...

Ab sofort ist das Fernsehprogramm des lizenzierten privaten Regionalsenders in den digitalen Kabelnetzen... [zum Beitrag]

Die Region bewegen – Eisenbahn...

Am gestrigen Montag hat sich aus der Bürgerinitiative Pro Herrnhuter Bahn heraus ein gleichnamiger Verein... [zum Beitrag]

Eisregen sorgt für Chaos

Eisregen hat die Straßen im gesamten Bereich der Polizeidirektion Görlitz teilweise gefährlich glatt... [zum Beitrag]