Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden

Nachrichten

Neue Sonderausstellung im Heimatmuseum Herrnhut

Voll der Osten

Datum: 11.02.2019
Rubrik: Nachrichten

Vor 30 Jahren fiel die Berliner Mauer. Ein Zeitraum, in welchem manche Erinnerungen verblassen. Die neue Sonderausstellung im Herrnhuter Heimatmuseum lädt zu einer Bilderreise in die Zeit der Teilung ein. Gezeigt wird eine ungeschminkte DDR-Realität, an die sich heute selbst Zeitzeugen kaum mehr erinnern. Die Ausstellung präsentiert auf 20 Tafeln über 100 bekannte und unbekannte Fotos von Harald Hauswald. Der 1954 in Radebeul geborene Fotograf gilt als bedeutender kritischer Bildchronist der Endzeit der DDR. Die Texte der Ausstellung hat der Historiker und Buchautor Stefan Wolle verfasst, der wie der Fotograf in der DDR aufgewachsen ist. Stefan Wolle (*1950) ist Wissenschaftlicher Leiter des DDR Museums Berlin und Mitarbeiter des Forschungsverbundes SED-Staat der FU Berlin.

Vor dem biografischen Hintergrund der beiden "Macher" dieser Ausstellung überrascht es nicht, daß die gezeigten, realistischen Bilder wenig mit den damals eher üblichen, staatlich verordneten Idealbildern zu tun haben. Die Ausstellung betreibt trotzdem keine ausschließliche Schwarzmalerei. Und so sind auch unbekümmerte und humorvolle Szenen aus dem Alltagsleben fotografisch festgehalten. QR-Codes auf den Ausstellungstafeln führen zu kurzen Videointerviews im Internet, in denen der Fotograf darüber berichtet, wie und in welchem Kontext das jeweils zentrale Foto der Tafel entstanden ist. Ergänzt wird die Ausstellung durch einige originale Objekte und Dokumente der damaligen Zeit.

Die neue Sonderausstellung ist noch bis zum 12. Mai 2019 zu folgenden Öffnungszeiten zu sehen: von Dienstag bis Freitag 9–17 Uhr, Sonnabend, Sonntag und feiertags 10–12 sowie 13–17 Uhr.

Quelle: PM Heimatmuseums der Stadt Herrnhut
Foto "Jugendliche vor Kulturhaus": © Harald Hauswald/OSTKREUZ

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Zu Gast bei der "Alten Lotte"

Das „Gib mit Zehn“ Team ist wieder unterwegs. Am Montagnachmittag besuchte Ingo Goschütz von der ENO GmbH... [zum Beitrag]

Besonderer Tipp an der Autobahn

Nach Informationen der Kirchgemeinde Crostau und des Vorstandes des Fördervereins Silbermann-Orgel Crostau... [zum Beitrag]

Orwell im Kühlhaus

Am 19. und 20. Juli werden im Kühlhaus in Görlitz die Ergebnisse des deutsch-polnischen Projektes „Move... [zum Beitrag]

Oberlausitz TV HD am Dienstag

12.00 Uhr  Das Magazin von Oberlausitz TV 13.00 Uhr  Das Sommergespräch mit Dietmar Buchholz,... [zum Beitrag]

Mann von Bagger überrollt

Gestern Abend kurz nach 18 Uhr kam es im Herrnhuter Ortsteil Ruppersdorf zu einem Unfall mit einem Bagger.... [zum Beitrag]

Gib mir Zehn

Zu Gast beim Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Eckartsberg/Radgendorf. [zum Beitrag]

Von Kußszenen und Ohrfeigen

Das Sommerspektakel auf der Waldbühne in Jonsdorf ist immer wieder ein Besuchermagnet. In diesem Jahr... [zum Beitrag]

Von Bach bis Vivaldi

Gerade einmal 11 Jahre alt sind die jüngsten Mitglieder der Deutschen Streicherphilharmonie und mit 18... [zum Beitrag]

Frau nach Wohnungsbrand verstorben

Die Mieterin, welche am Samstagabend bei einem Wohnungsbrand am Prof.-Wagenfeld-Ring in Weißwasser... [zum Beitrag]