Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden

Nachrichten

Saisonstart im Saurierpark Kleinwelka

Neue Erlebniswelt „Lavaris“ eröffnet

Datum: 01.04.2019
Rubrik: Nachrichten

Es blubbert und brodelt in den Tümpeln der Lavalandschaft, Dampf steigt aus dem riesigen, imposanten Vulkan … Mit der Eröffnung der neuen Erlebniswelt startete der Saurierpark bei Bautzen heute in die neue Saison. Direkt an das beeindruckende Mitoseum schließt sich jetzt „Lavaris“, die neue Erlebniswelt im Saurierpark, an. Hier tauchen die Besucher in eine Art Uratmosphäre ein. Damals prägten Vulkane, Meteoriteneinschläge und atmosphärische Entladungen das Bild. Dampf, brodelnde und farbig außergewöhnliche Tümpel vermitteln ein Bild der Zeit vor rund 540 Millionen Jahren.

„Herzstück von Lavaris ist der mit 12 Metern Höhe, 28 Metern Breite und 55 Metern Länge wahrlich imposante Vulkan“, berichtet Volker Bartko, Geschäftsführer der Beteiligungs- und Betriebsgesellschaft Bautzen, die den Saurierpark betreibt. Der Vulkan ist aus einer einzigartigen Konstruktion aus Baugerüsten entstanden. In einem speziellen Spritzgussverfahren wurden mehrere Schichten Beton auf die vorher an der Gerüstkonstruktion befestigten Mesh-Planen aufgebracht. „Ob der Vulkan noch aktiv ist, vermag keiner mehr zu sagen“, schmunzelt Volker Bartko. „Unsere Besucher sollten also gut auf die ersten Ausbruchsanzeichen des Kolosses achten.“ Um den Vulkan herum schlängelt sich ein Weg mit einer lavaähnlichen Oberfläche, in der unter anderem Fossilienabdrücke zu entdecken sind. Darauf werden die Besucher auf einer Art Zeitstrahl, unter anderem vorbei an einem versteinerten Wald und den beiden furchteinflößenden Dimetrodon bis hin zum Jura mit seinen beeindruckenden Giganten geführt. Zum Themengebiet passende Spiel- und Aktionsgeräte werden noch bis zu den Sommerferien installiert und garantieren tolle Erlebnisse von Beginn an.

In den vergangenen Monaten ist nicht nur fleißig an der neuen Erlebniswelt „Lavaris“ gebaut worden, sondern auch andere Bereiche des Saurierparks erstrahlen in neuem Glanz. So wurde beispielsweise der Herrenbereich des WC-Gebäudes an der Raumstation aufwendig saniert und optisch ins „galaktische Licht“ gerückt. Zudem ist im Gebäude ein weiterer Still- und Wickelraum entstanden. Die Damen müssen sich leider noch ein wenig gedulden, ihr Bereich wird in der Winterpause 2019/2020 komplett neugestaltet. Auf Wunsch vieler Gäste wurde an der Wilhelmsquelle, ganz in der Nähe des Brachionest-Imbisses ein neuer WC-Container installiert. Genaues Hinschauen lohnt sich, denn auch dieser wurde passend zum Parkambiente gestaltet. Ebenfalls auf Anregung vieler Gäste wurden Wasserspielplatz und Geysir noch kinderfreundlicher umgestaltet.

Übrigens: Seit Anfang des Jahres können Gutscheine, Saisonkarten und sogar Eintrittstickets für den Saurierpark bequem unter www.saurierpark.de/tickets von Zuhause aus bestellt werden. Übrigens: mit den Online-Eintrittstickets kommt man nun auch ohne lange Wartezeiten an
der neuen Express-Onlinekasse schneller in den Saurierpark! Der Saurierpark öffnet vom 1. April bis 3. November 2019 täglich seine Pforten für
interessierte Besucher von 9 bis 18 Uhr. Im Juli und August können die kleinen und großen Forscher den Park sogar bis 19 Uhr erkunden. Für eine angenehme Ankunft stehen rund 800 Stellplätze zu Verfügung.

Quelle: PM & Foto Beteiligungs- und Betriebsgesellschaft Bautzen mbH

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Bautzen – ein Ort der Ausgrenzung?

Wie rechts ist Bautzen? Für viele Einwohner ist schon die Frage eine Provokation. Den schlechten Ruf der... [zum Beitrag]

Jede Menge Drahtesel

Eine Streife der Bundespolizei Ludwigsdorf kontrollierte gestern Abend gegen 20 Uhr an der Anschlussstelle... [zum Beitrag]

15-jähriges Mädchen geschlagen

Ein 15-jähriges Mädchen syrischer Herkunft ist am frühen Mittwochnachmittag an einer Bushaltestelle der... [zum Beitrag]

"Die beste Strategie gegen...

... ist, sich für eine gerechte Welt einzusetzen.“ Das ist das Resümee des Publizisten und Sozialforschers... [zum Beitrag]

Fünf Schwerverletzte am Ostersonntag

Ein 63-Jähriger befuhr mit seinem Pkw Suzuki am Ostersonntag die K 8656 von Oderwitz kommend in Richtung... [zum Beitrag]

Oberlausitz TV HD am Mittwoch

12.00 Uhr  Das Magazin von Oberlausitz TV 13.00 Uhr  NEU!!! Auf einen Kaffee mit ... - Dr.... [zum Beitrag]

Zuwendungsbescheid übergeben

Die Stadt Bautzen plant und baut im Ortsteil Bloaschütz den Bau eines Geh- und Radweges entlang der S100.... [zum Beitrag]

Drei Pkws ausgebrannt

In der Nacht zum heutigen Dienstag standen in Ebersbach insgesamt drei Fahrzeuge in Flammen. Ein in vollem... [zum Beitrag]

Fastentuch 1472

Bernhard Sallmanns Film „Fastentuch 1472“ behandelt das Große Zittauer Fastentuch, einen Bibelcomic aus 90... [zum Beitrag]