Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden

Nachrichten

vom 22. bis 26. Mai 2019 am Theater Zittau

Trinationales Theaterfestival J-O-Ś

Datum: 22.05.2019
Rubrik: Nachrichten

Das Trinationale Theaterfestival J-O-Ś ist mittlerweile fester Bestandteil des kulturellen Lebens im Dreiländereck. Innerhalb kürzester Zeit lassen sich berührende Themen, ungewohnte Spielweisen, spannende Konzepte und neue Sichtweisen auf das internationale Theater entdecken und dabei das Flair des Theaterfestivals genießen. Mehrsprachige Übertitel und Werkeinführungen beseitigen Sprachbarrieren spielend. Schirmherrin der Festivalveranstaltung 2019 ist die Sächsische Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst, Frau Dr. Eva-Maria Stange.

Vom 22. bis 26. Mai erwarten die Gäste beim achten trinationalen Theaterfestival J-O-Ś am Gerhart-Hauptmann-Theater in Zittau interessante Gastspielbeiträge von Schauspielensembles auf Polen, Tschechien, Slowenien und erstmalig Italien. Nach der Eröffnungsveranstaltung heute Abend folgen die beiden aktuellen Inszenierungen aus Liberec und Zittau: Zuerst wird die schwarze Komödie von Martin McDonagh »Eine Enthandung in Spokane« vom Divaldo F. X. Šaldy geboten, im Anschluss die Koproduktion »Reigen« nach Arthur Schnitzler.

An den fünf Festivaltagen werden neben drei eigenen Produktionen aus Zittau sieben Gastbeiträge aus Polen, Tschechien sowie den diesjährigen Gastländern Slowenien und Italien zu sehen sein. Seit 2013 gehört es zur Tradition, zusätzlich internationale Gäste zu dem Festival zu laden. Das Teatro Libero Milano feiert mit dem Schauspiel »Malamore« von Andrea Brunetti seine Zittau Premiere (Samstag, 25.05., 19:30 Uhr). Das slowenische Nationaltheater aus Nova Gorica, dem Partner von Zittau auf dem Weg zur Kulturhauptstadt 2025, reist erneut an, diesmal mit dem berühmten Monolog »Die menschliche Stimme« von Jean Cocteau in Regie von Ajda Valcl (Freitag, 24.05., 20.00 Uhr).

Traditionell wird auch das Lubuski Teatr aus Zielona Góra wieder zu Gast sein. Die polnischen Kollegen kommen mit »JUM‘AH. Eine arabische Nacht« als Semi-Qasida von Paweł Kamza, in der persönliche Schicksale in der syrischen Stadt Aleppo beleuchtet werden. Auch das Partnertheater, das Teatr im. Cypriana Kamila Norwida aus Jelenia Góra, zeigt in diesem Jahr eine schwarze Komödie: »Was der Butler sah« vom Briten Joe Orton in Regie von Marek Siudym. Das Psychoteatr aus Wrocław präsentiert sich am Samstagabend mit »Die Dinge«, einem neuen Programm als Mix aus Schauspiel, Tanz, Musik und Gesang von Angelika Pytel. Auf die kleinen Festivalbesucher wartet am Sonntagmorgen das Animationstheater aus Jelenia Góra mit der bezaubernden Version vom »Der gestiefelte Kater«. Im Rahmenprogramm laden musikalische Beiträge zum Feiern ein.

Mehr Informationen finden Sie im Internet.

Quelle: PM Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau GmbH
Foto: Carola Guaineri

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Fördermittelbescheide übergeben

Der Amtschef für Kommunales, Bau- und Wohnungswesen im Sächsischen Staatsministerium des Innern, Thomas... [zum Beitrag]

Industriekultur lebendig gestalten

Es ist ganz ohne Zweifel eines der ambitioniertesten Bauvorhaben im Landkreis Bautzen: „Objekt extrem –... [zum Beitrag]

Wann bekomme ich endlich schnelles...

Das ist eine Frage, die viele Menschen im Landkreis Görlitz schon lange umtreibt und die auch Landrat... [zum Beitrag]

Löbau TV

Die aktuelle Ausgabe unseres Online-Magazins sehen. [zum Beitrag]

Pkw- und Carportbrand in Hetzwalde

Gestern Abend gegen 21:25 Uhr ist ein Auto am Hetzwalder Ring in Hetzwalde in Brand geraten. Der Ford... [zum Beitrag]

Von Kolanüssen und Spanischen Fliegen

Dem 500. Geburtstag der Stadtapotheke widmet sich vom 14. Juni bis zum 25. August 2019 eine... [zum Beitrag]

Verfolgungsjagd in Zittau

Gestern Mittag gegen 13 Uhr lieferte sich ein Quad-Fahrer eine Verfolgungsfahrt mit einem Streifenwagen... [zum Beitrag]

Unsanfte Landung in Cunewalde

Diesen Vorfall möchte wohl kein Pilot in seiner Laufbahn erleben. Nach bisherigen Erkenntnissen fiel am... [zum Beitrag]

Am kürzeren Ende der SONNENALLEE

Am kürzeren Ende der Sonnenallee - im Osten und im Schatten der Mauer - schien natürlich auch die Sonne.... [zum Beitrag]