Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden

Nachrichten

Sonderausstellung "Kontext & Kontroverse" und "Lange Nacht der Kultur"

Neues aus dem Museum

Datum: 11.06.2019
Rubrik: Nachrichten

Künstler aus Heidelberg und Bautzen stellen gemeinsam aus

Das Museum Bautzen feiert in diesem Jahr seinen 150. Geburtstag. Dieses Jubiläum nehmen acht Künstlerinnen und Künstler aus den Partnerstädten Bautzen und Heidelberg zum Anlass, ihre Werke gemeinsam auszustellen. In der Ausstellung stehen sich die verschiedenen künstlerischen Positionen von Iris Brankatschk, Heike Dittrich, Barbara Wiesner, Almut-Sophia Zielonka (Bautzen) und von Cholud Kassem, Karin Kopka-Musch, Marius Ohl und Eyal Pinkas (Heidelberg) gegenüber. Dabei entsteht ein spannendes Zusammen- und Gegenspiel verschiedener Kunstformen.

„Kontext & Kontroverse“ greift Aspekte, Gemeinsamkeiten und Differenzen des Kunstschaffens in Bautzen und Heidelberg auf und regt so zu einem offenen und intensiven Austausch und Dialog an. Die Sonderausstellung ist bis zum 25. August zu sehen.


Lange Nacht der Kultur in Bautzen
Am 15. Juni 2019 ist es soweit: 19 Bautzener Anbieter laden auch in diesem Jahr zur Langen Nacht der Kultur. Museen, Läden, der Reichenturm, die Stadtbibliothek und soziokulturelle Einrichtungen der Stadt öffnen ihre Türen. In diesem Jahr präsentieren sich mit dem Musikhaus F. G. Löbner, der Freien Schule für Bildende Künste Heike Dittrich, dem Jugendclub Kurti und dem Thespis Zentrum gleich vier neue Partner. Allen Nachtschwärmerinnen und Nachtschwärmern bietet sich von 18 bis 24 Uhr ein vielfältiges Programm mit kulturellen, kulinarischen und musikalischen Höhepunkten.

In diesem Jahr wird der Fotowettbewerb »Blick auf Bautzen« die Lange Nacht der Kultur begleiten. Die Fotos (pro Teilnehmer ein Foto) können ab sofort per E-Mail eingesendet oder als DIN A4-Ausdruck bis zum 15. Juni, 21 Uhr, an der Kasse des Museums Bautzen abgegeben werden. Unter allen Teilnehmern werden von einer Jury die drei Siegerfotos ausgewählt. Das Siegerfoto ist mit 100 Euro prämiert, der 2. und 3. Platz mit je 50 Euro. Die Preisverleihung findet am 15. Juni um 23 Uhr im Quartierbüro/Sprachmittlerservice Bautzen, Schülerstraße 6, statt.

Das vollständige Programm kann wie gewohnt dem Programmheft entnommen oder im Internet eingesehen werden.

 

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Heimsieg für Lausitzer Füchse

Die Kufencracks aus Weißwasser feierten am Freitagabend ihren ersten Heimsieg in der neuen DEL2-Saison.... [zum Beitrag]

Die Corona-Lage am Montag

Ausgabe vom 16. November 2020. [zum Beitrag]

17-Jährige nach wie vor vermisst

Die Polizei sucht noch immer nach der inzwischen 17-jährigen Emmelie R. aus Görlitz und bittet um die... [zum Beitrag]

Die Corona-Lage am Mittwoch

Ausgabe vom 25. November 2020. [zum Beitrag]

Junge Bäume, alte Welt

Anfang November bekam der Gehölzbestand am Parkplatz des Saurierparks Bautzen Zuwachs. Im Rahmen eines... [zum Beitrag]

Der Blick zum Nachbarn mit Petr Kumpfe

Auch in dieser Woche sprechen wir wieder über die aktuelle Situation im tschechischen Nachbarland. [zum Beitrag]

Die Corona-Lage am Freitag

Ausgabe vom 13. November 2020 [zum Beitrag]

AOK PLUS unterstützt Gesundheitsämter

Die AOK PLUS hat den Gesundheitsämtern in Sachsen und Thüringen ihre Unterstützung bei der Bekämpfung der... [zum Beitrag]

Hubschrauber im Einsatz

In Bautzen haben Polizisten gestern Abend zwischen 18 und 23 Uhr nach einem vermissten 86-Jährigen... [zum Beitrag]