Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden

Nachrichten

15. Bautzener Akademie beschäftigt sich mit der Kulturhauptstadtbewerbung Zittaus

Was hat Bautzen davon?

Datum: 28.11.2019
Rubrik: Nachrichten

Die Stadt Zittau bewirbt sich um den Titel „Kulturhauptstadt 2025“. Cheforganisator Kai Grebasch wird im Rahmen einer Vorlesung der „Bautzener Akademie“ darüber sprechen, was die Stadt dazu bewogen hat und welche Chancen sich dadurch für die gesamte Region ergeben. Die Bewerbung heißt „Zittau für die 3Länderregion“ und genau so versteht sich auch die Kandidatur von Zittau. Nur gemeinsam mit den Partnern in Deutschland, Polen und Tschechien, nur mit einer gut vernetzten, gemeinsam nach vorn gehenden Region, kann ein solches Vorhaben gelingen. Der Vortrag soll zeigen, wie weit die Bewerbung unterdessen voran geschritten ist, welche Schwierigkeiten sich auf dem Bewerbungsweg zeigten, wie die Vorbereitungen der Jurypräsentation liefen und welchen Plan B es geben könnte, sollte die Bewerbung es nicht auf die Shortlist und damit in die nächste Runde schaffen.

Kai Grebasch ist Jahrgang 1975 und in Zittau aufgewachsen. Nach dem Abitur studierte er Neuere und Neueste Geschichte und Anglistik/Amerikanistik an der Humboldt Universität Berlin. Ab 2004 war er Sprecher der Geschäftsleitung im Kulturhauptstadtbüro Görlitz-Zgorzelec 2010, später dann Verantwortlicher für Presse und Öffentlichkeitsarbeit bei der Europastadt Görlitz/Zgorzelec GmbH. 2012 wechselte er in seine alte Heimatstadt Zittau und übernahm die Verantwortung für das Stadtmarketing. Mit dem Beginn der Bewerbung zur Kulturhauptstadt 2025 ist Kai Grebasch projektverantwortlich.

„Zittaus Weg in die Kulturhauptstadt. Eine Chance für die gesamte Region!“ lautet der Titel seines Vortrages im Rahmen der inzwischen schon 15. Bautzener Akademie. Von November 2019 bis April 2020 bietet die Stadt Bautzen jeweils am ersten Montag des Monats im Vorlesungsraum der Staatlichen Studienakademie Bautzen, Vorlesungen zu sehr abwechslungsreichen Themen an. Zwischen 70 und 100 „Studenten“ nutzen das Angebot regelmäßig. Die Vorlesungsreihe wird federführend vom Amt für Pressearbeit und Stadtmarketing der Stadt Bautzen organisiert. Fester Partner ist die Staatliche Studienakademie Bautzen, in deren Räumen die Reihe stattfindet. Die Veranstaltungen beginnen jeweils 18 Uhr und sind ein kostenfreier Service der Stadtverwaltung für alle, die immer schön neugierig sind.

Quelle: PM Stadtverwaltung Bautzen

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Verpuffung in Produktionshalle

Feuerwehr und Polizei sind heute Morgen in den Gewerbepark nach Brischko geeilt. Grund war die Auslösung... [zum Beitrag]

Waffen sichergestellt

Gestern Vormittag hat die Polizei einen Hinweis erhalten, dass ein 43-Jähriger in Spitzkunnersdorf im... [zum Beitrag]

Wachsen, kratzen, ätzen

Der Wettbewerb um die schönsten sorbischen Ostereier des Jahres 2020 läuft bereits auf Hochtouren. Wer... [zum Beitrag]

Ehemaliger Oberbürgermeister verstorben

Nach langer schwerer Krankheit ist gestern (19.02.2020) Oberbürgermeister a.D. Arnd Voigt im Alter von 69... [zum Beitrag]

Katze angeschossen

Unbekannte haben vermutlich am vergangenen Wochenende einen Kater im Großdubrauer Ortsteil Brehmen... [zum Beitrag]

Füchse feiern zweiten Heimsieg in Folge

Die Lausitzer Füchse haben am Freitagabend eine eindrucksvolle Vorstellung abgeliefert. Gegen die... [zum Beitrag]

Ausgezeichnetes Ehrenamt

Seit 2015 bemüht sich der Spritzenhausverein Niederreichenbach um den Erhalt des alten Spritzenhauses. Er... [zum Beitrag]

Schwan stirbt nach Kollision mit Pkw

Am vergangenen Samstagnachmittag kam es an der S 95 zwischen Keula und Dörgenhausen bei Wittichenau zu... [zum Beitrag]

Leblose Person in Zittau entdeckt

Auf dem Zittauer Bahnhofsgelände ist gestern Morgen eine leblose Person aufgefunden worden. Rettungskräfte... [zum Beitrag]