Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden

Nachrichten

Rettungsgasse dringend erforderlich

Stau auf der A4

Datum: 17.03.2020
Rubrik: Nachrichten

Auf der Bundesautobahn 4 (BAB 4) zwischen Dresden und Görlitz hat sich seit gestern auf Grund der Grenzkontrollen der Republik Polen in Richtung Görlitz ein etwa 40 Kilometer langer Stau gebildet. Heute Mittag befand sich das Stauende zwischen den Anschlussstellen Bautzen-Ost und Weißenberg. Durch den Tunnel Königshainer Berge leiten Beamte der Verkehrspolizeiinspektion die Fahrzeuge in Blöcken. Das Technische Hilfswerk unterstützt den Einsatz. Zudem liefert der Hubschrauber der Polizei Sachsen wichtige Informationen zum Geschehen aus der Luft.

BAB 4 möglichst meiden
Momentan rät die Polizei allen Fahrzeuglenkern, die in Richtung Görlitz unterwegs sind, spätestens an der Anschlussstelle Bautzen-Ost die Autobahn zu verlassen. Ausschließlich Fahrzeuge im Grenzverkehr nach Polen sollen auf der BAB 4 verbleiben. Denn der Grenzübergang Ludwigsdorf ist für Fahrzeuge die einzige Möglichkeit vom Freistaat Sachsen in die Republik Polen zu gelangen.  Wer kann, sollte die Autobahn 4 jedoch weiterräumig meiden. Denn auch auf den angrenzenden Autobahnzubringern und den Nebenstrecken kommt es teilweise zu Stau und Einschränkungen.

Rettungsgasse bilden!
Die Polizei appelliert dringend an alle Kraftfahrer, die sich im Stau befinden, eine Rettungsgasse zu bilden. Diese ist lebenswichtig um Rettungskräften den Zugang zu den Wartenden zu gewährleisten. Ebenso ist es untersagt den Seitenstreifen zum schnelleren Vorankommen zu nutzen oder zu versuchen zu wenden. Dies sorgt für lebensgefährliche Situationen.

Verkehrswarnfunk beachten und Tank im Blick behalten
Wichtig ist ebenso eine ausreichende Tankfüllung. Über den Verkehrswarnfunk erhalten die Verkehrsteilnehmer die aktuellen Informationen zur Stausituation.

Quelle: PM PD Görlitz
Symbolbild: Bild von Schwoaze auf Pixabay

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Schnelles Internet für den Landkreis

Der Kreistag Bautzen hat am 02.12.2019 die weiterführende Vorbereitung und Durchführung der... [zum Beitrag]

Reisepass genügt

Der Betrieb der Stadtverwaltung läuft derzeit ohne Publikumsverkehr ab. Bürgerinnen und Bürger können ihre... [zum Beitrag]

Sie sind vom Corona-Virus betroffen?

Nachstehend finden Sie zusammengefasst die aktuell verfügbaren Unterstützungsangebote für Unternehmen, die... [zum Beitrag]

Spendenaufruf für Pistoia

Am 12. April sollte die Bürgerreise nach Pistoia, der ältesten Partnerstadt von Zittau, starten.... [zum Beitrag]

Wohnhausbrand in Lückendorf

Gestern Nachmittag haben Flammen ein Wohnhaus an der Kammstraße in Lückendorf komplett zerstört.... [zum Beitrag]

Jobben für Kurzarbeiter möglich

Der Gesetzgeber hat aufgrund der aktuellen Krise die Hinzuverdienstmöglichkeiten zum Kurzarbeitergeld... [zum Beitrag]

Grenzen dicht

Die Polizeidirektion Görlitz hat am Dienstagnachmittag eine Information aus dem Gemeinsamen Zentrum der... [zum Beitrag]

Gewerbe geschlossen und Treffen...

Die Polizei hat im Verlaufe des gestrigen Tages wiederholt Hinweise aus der Bevölkerung zu... [zum Beitrag]

Küchenplanung per Videochat?

Um das Geschäft während der Coronakrise am Laufen zu halten, gehen die Gewerbetreibenden in Bautzen neue... [zum Beitrag]