Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden

Nachrichten

Auffahrten Richtung Görlitz ab Pulsnitz gesperrt

Stau auf der A4 geht zurück

Datum: 19.03.2020
Rubrik: Nachrichten

Der Stau auf der BAB 4 zwischen Dresden und Görlitz, der sich seit Montag auf Grund der Grenzkontrollen der Republik Polen in Richtung Görlitz gebildet hat, ist in der Nacht von 57 auf circa 40 Kilometer zurückgegangen. Das Stauende befindet sich nun kurz hinter der Anschlussstelle Bautzen-Ost in Fahrtrichtung Görlitz. Die Bildung der Rettungsgasse läuft im Moment durchwachsen. Wir bitten erneut darum, zu jeder Zeit Platz für die Einsatzfahrzeuge zu schaffen.

Auffahrten Richtung Görlitz ab Pulsnitz gesperrt
Aufgrund des zu erwartenden Rückreiseverkehrs zum Wochenende rechnet die Polizei erneut mit einem hohen Verkehrsaufkommen im Laufe des Donnerstages. Aus diesem Grund bleiben alle Auffahrten auf die BAB 4 ab Pulsnitz bis Görlitz vorerst gesperrt.

Abfahren nur für Anwohner/Lieferfahrzeuge möglich
Die Polizei kontrolliert die Fahrzeuge und lässt Anwohner, Lieferverkehr für die Landkreise Görlitz und Bautzen sowie Tiertransporter passieren. So lotsten Polizeikräfte am Mittwoch mehrere dieser Fahrzeuge von der Autobahn.

Tiertransporte weitergelotst
Polizisten kontrollieren weiterhin fortlaufend die Staustrecke in Bezug auf Tiertransporter. Umliegende Bauern boten im Laufe des Mittwochs an, den betroffenen Tieren zu helfen. Die Beamten auf der Autobahn kümmerten sich um die entsprechenden Beförderungen und lotsten sie aus dem Stau. Die Polizei steht diesbezüglich mit dem Landratsamt Görlitz im engen Kontakt.

Verkehrsbehinderungen auf angrenzenden Strecken
Auf Grund des Staus auf der BAB 4 kam es auf der Bundesstraße 6 und der Bundesstraße 115 bis zum frühen Mittwochabend zu Verkehrsbehinderungen. Die Straßen sind momentan frei. Auch hier rechnet die Polizei im Laufe des Tages wieder mit vermehrtem Verkehrsaufkommen.

Darüber hinaus staute es sich am späten Mittwochabend rund um den Grenzübergang Stadtbrücke in Görlitz aufgrund der Öffnung des Übergangs für Kraftfahrzeuge bis 7,5 Tonnen. Der Schwerpunkt lag hier besonders im Bereich der Bahnhofstraße. In der Nacht beruhigte sich auch dort die Verkehrssituation. Mit dem morgendlichen Beginn des Pendlerverkehrs könnte es hier erneut zu Behinderungen kommen. Überregional Reisende müssen daher weiterhin auf der Autobahn bleiben.

Autobahn in Richtung Görlitz ab Dresden meiden
Trotz der Verringerung der Staulänge rät die Polizei bis auf weiteres allen Fahrzeuglenkern, die in Richtung Görlitz unterwegs sind, die Autobahn ab Dresden zu meiden, sollten sie nicht über die Grenze in die Republik Polen reisen dürfen und wollen.


Zusammenarbeit
Die Polizei arbeitet zur Bewältigung des Einsatzes rund um die Uhr und eng mit der Bundespolizei, den Landkreisen und der polnischen Polizei sowie dortigen Behörden zusammen. Die Organisation der Verpflegung und Notversorgung regeln die zuständigen Landratsämter im engen Kontakt mit dem Deutschen Roten Kreuz, der Bundeswehr und der Bundespolizei. Auch das Technische Hilfswerk war seit Mittwochabend wieder im Einsatz.

Quelle: PM PD Görlitz
Symbolbild: Archiv

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Online-Plattform „Lokalhelden...

Die geltenden Ausgangsbeschränkungen stellen unsere heimischen Gastronomen vor besondere... [zum Beitrag]

Schnelles Internet für den Landkreis

Der Kreistag Bautzen hat am 02.12.2019 die weiterführende Vorbereitung und Durchführung der... [zum Beitrag]

Bauarbeiten über Ostern

Vom 6. bis voraussichtlich 15. April 2020 tauschen Mitarbeitende der Energie- und Wasserwerke Bautzen auf... [zum Beitrag]

Ostermarkt findet statt

Ostern ohne Osterreiter, Ostern ohne Eierschieben. Vieles ist in diesem Coronajahr 2020 anders. Auf eines... [zum Beitrag]

#feldversuch

Der Freistaat ruft Sachsens Studierende auf, kurzfristig als Saisonarbeitskräfte in der Landwirtschaft... [zum Beitrag]

Vollsperrungen der B 178

Ab dem 14. April starten umfangreiche Arbeiten im Zuge der B 178 zwischen den Anschlüssen Oderwitz (S 128)... [zum Beitrag]

Erster Todesfall im Landkreis Görlitz

Der Landkreis Görlitz hat den ersten Todesfall im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Erkrankung zu... [zum Beitrag]

Unterkünfte für Pendler aus dem...

Polen verordnet - im Zusammenhang mit dem Inkrafttreten der Verordnung des polnischen Gesundheitsministers... [zum Beitrag]

Jobben für Kurzarbeiter möglich

Der Gesetzgeber hat aufgrund der aktuellen Krise die Hinzuverdienstmöglichkeiten zum Kurzarbeitergeld... [zum Beitrag]