Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden

Nachrichten

Jede Krise birgt auch eine Chance.

#urlaubdaheeme

Datum: 05.06.2020
Rubrik: Nachrichten

In den letzten drei Monaten hat die Tourismusbranche so gelitten wie kaum eine andere. „Mit guten Ideen, viel Durchhaltevermögen und Zusammenhalt, kann es uns gelingen, den entstandenen finanziellen Schäden entgegenzuwirken.“, schätzt Linda Pietschmann vom Tourismuszentrum Naturpark Zittauer Gebirge die touristische Entwicklung in den nächsten Monaten ein. Auch die Bevölkerung unserer wunderbaren Region hat ein Interesse daran, den Tourismus zu unterstützen, das haben Nachfragen der Einwohner bei verschiedenen Partnern gezeigt.

„So sind wir auf die Idee gekommen, Postkarten zu entwerfen, welche Instagram-Motive der Region zeigen. Versehen mit dem Hashtag #urlaubdaheeme und dem Hinweis zu unserem 365°Urlaubs-Produkt, ist es die perfekte Einladung für Freunde und Verwandte zu einem Besuch in der Region. Der Weg zur Buchung einer passenden Übernachtung und zu einem erlebnisreichen Urlaub ist so nicht mehr weit.“, berichtet Linda Pietschmann begeistert. Ganz nebenbei tut man auch noch etwas Gutes, denn der komplette Verkaufspreis von einem Euro pro Karte kommt zu 100 Prozent wieder dem Tourismus zu Gute.
Doch auch den Einwohnern selbst soll ans Herz gelegt sein, vielleicht doch mal Urlaub in der Heimat zu machen. Die Aktion #urlaubdaheeme soll dabei helfen den Blick für die Vielfältigkeit zu schärfen, die so nah liegt. In der unmittelbaren Nachbarschaft gibt es so viel zu entdecken. Die Webseite hilft bei der Suche nach echten Geheimtipps.

Ein weiterer, völlig neuer Ansatz der Aktion #urlaubdaheeme ist der offene Aufruf zur Mitwirkung. Über das Ideenportal „HerZIdee“ sucht die Touristische Gebietsgemeinschaft Naturpark Zittauer Gebirge/ Oberlausitz e.V. derzeit Partner zur Umsetzung drei weiterer Ideen für den Tourismus. Hier sind auch Partner außerhalb der Tourismusbranche gefragt, um möglichst unkonventionell kreative und nachhaltige Produkte zu schaffen. Jeder, der eine Idee unterstützen möchte, kann per Mausklick Kontakt aufnehmen. Erste Interessensbekundungen gibt es bereits. Markus Kranich, Vorsitzender der Sächsischen Bildungs- und Begegnungsstätte Windmühle Seifhennersdorf e.V. wurde auf die Idee des „Pop-Up-Campings“ aufmerksam und hat prompt reagiert. „Es geht darum, etwas Spannendes, Neues zu schaffen, kreativ zu sein und das touristische Angebot zu erweitern. Das hat mich an der Idee des „Pop-Up-Campings“ sofort angesprochen. Außerdem passt die Idee bestens zu unserem neuen Angebot, bei welchem man im Schäferwagen, einem gemütlichen Bungalow auf Rollen mit bestem Blick über den Burgsberg, übernachten kann.“ Linda Pietschmann ist sich sicher: „Jede Krise birgt auch eine Chance. Mit ein bisschen Kreativität und Anstrengung können wir noch einige mehr solcher tollen Angebote schaffen.“

Verkaufsstellen der Postkarten: Tourismuszentrum Naturpark Zittauer Gebirge, Städtische Museen Zittau, SZ Treffpunkt Zittau, Kundenbüro der Zittauer Schmalspurbahn, Touristinformation Oybin, Schmetterlingshaus Jonsdorf, Trixi-Bad, KiEZ Querxenland

Quelle: PM & Foto Tourismuszentrum Naturpark Zittauer Gebirge

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Gute Nachricht

Die seit gestern im Haselbachtaler Ortsteil Gersdorf vermisste 13-Jährige ist wieder da. Die umfangreichen... [zum Beitrag]

Brücke gesperrt

Soeben hat der Liberecky Kraj mitgeteilt, dass die Grenzbrücke von polnischem auf tschechisches... [zum Beitrag]

Frisch im Netz

Nach über zehn Jahren mit der aktuellen Internetseite wird es nun Zeit, Adieu zu sagen. Die Homepage des... [zum Beitrag]

Mit Abstand das Schönste im Klosterhof

Seit zwei Wochen liest das Schauspielensemble des Gerhart-Hauptmann-Theaters an den Wochenenden im Rahmen... [zum Beitrag]

Gruselige Tat

Kurz nach Mitternacht ist die Feuerwehr zu einem Einfamilienhaus in Großharthau geeilt. Dort brannte es... [zum Beitrag]

Fischereihof Kleinholscha und...

Heute wurde der Fischereihof in Kleinholscha wieder eröffnet. Nach zweijähriger Planungs- und Bauphase... [zum Beitrag]

Kein Willkommen für völkische...

Um die Städte und Gemeinden zu den Plänen für ein rechtsextremes Siedlungsprojekt und Jugendzentrums zu... [zum Beitrag]

Stadtfest abgesagt

Aufgrund der immer noch vorherrschenden Bedrohung durch das Corona-Virus und aus der sich daraus... [zum Beitrag]

Vertrag unterzeichnet

Die Technologie- und Gründerzentrum Bautzen GmbH (TGZ) ist seit vielen Jahren auf den Gebieten der Nutzung... [zum Beitrag]