Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden

Nachrichten

Umjubelte Operettenpremiere in Görlitz

Immer nur lächeln

Datum: 06.10.2020
Rubrik: Nachrichten

Am 3. Oktober, dem 30. Jahrestag der deutschen Einheit, eröffnete das Musiktheater des Gerhart-Hauptmann-Theaters in Görlitz seine neue Spielzeit mit der umjubelten Premiere der romantischen Operette »Das Land des Lächelns« von Franz Lehár in der Inszenierung von Geertje Boeden. Gefeiert wurden die Solisten, Konstantinos Klironomos (Prinz Sou-Chong) und Patricia Bänsch (Lisa) als erstes Paar ebenso wie Shoushik Barsoumian (Mi) und Michael Berner (Gustl) als zweites Paar, der Opernchor und die neue Lausitzer Philharmonie unter der Leitung von Kapellmeister Ulrich Kern sowie die Regisseurin Geertje Boeden und ihr Ausstatter Mike Hahne. Eine Orchesterfassung von Albert Seidl für 23 Musikerinnen und Musiker der in den Rängen platzierten Neuen Lausitzer Philharmonie ermöglichte ebenso wie die Inszenierung auf der Bühne die Einhaltung aller Abstandsregeln. Das Publikum war zudem angetan vom neu gestalteten Zuschauerraum mit Servierservice an den Plätzen. Die nächsten Vorstellungen sind zwar weitestgehend ausverkauft, möglicherweise gibt es aber für einzelne Termine Restkarten.

Die 1929 in ihrer Zweitfassung als »Das Land des Lächelns« in Berlin uraufgeführte Operette wurde Lehárs beliebtestes und erfolgreichstes Bühnenwerk nach der »Lustigen Witwe«. Komik, Tragik und Melodienseligkeit verbinden sich zum Besten, was die »Silberne Operette« zu bieten hat. »Das Land des Lächelns«  gilt vielen Kennern als eine der schönsten Operetten überhaupt – nicht zuletzt, weil sie mit Hits wie »Dein ist mein ganzes Herz« auch weit über die Bühne hinausstrahlt.
 

Handlung
Die Wiener Grafentochter Lisa verliebt sich in den chinesischen Prinzen Sou-Soung und folgt ihm als dessen Braut nach China. Der von ihr abgewiesene Graf Gustav von Pottenstein begleitet sie als ihr bester Freund und verliebt sich dort in die Prinzessin Mi. In China wird Sou-Chong zum neuen Ministerpräsidenten ernannt und muss gemäß den Sitten und Traditionen seines Landes vier Mandschu-Mädchen heiraten. Sein Onkel Tschang überwacht die Einhaltung der Vorschriften für Regenten streng und akzeptiert Lisa nicht als Sous Ehefrau. Obwohl Sou nur Lisa liebt und ihr dies in seiner berühmten Arie „Dein ist mein ganzes Herz“ aufrichtig beteuert, beugt er sich doch dem gesellschaftlichen Druck und heiratet die vier Chinesinnen. Während das für ihn nur eine Formalie ist, möchte die tief verletzte Lisa abreisen, doch Sou lässt sie in Gewahrsam nehmen, um dies zu verhindern. Als er jedoch erkennt, dass er ihr Herz verloren hat, gibt er sie frei und lässt sie zurück in ihr Heimatland ziehen. Seine Schwester Mi, die ihrerseits Gustl verliert, tröstet er mit den Worten: »Unser Schicksal bleibt doch: Immer nur lächeln!«

 

Theater Görlitz
So., 11.10.20 19:00 Uhr
Sa., 17.10.20 19:00 Uhr
So., 18.10.20 19:00 Uhr
So, 01.11.20. 19:00 Uhr

Quelle: PM Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau GmbH
Foto: Marlies Kross

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Die Woche in der Oberlausitz

Der Nachrichtenüberblick vom 8. Oktober 2020. [zum Beitrag]

Dreiste Betrüger am Telefon

Gestern Nachmittag ist es in den Landkreisen Bautzen und Görlitz, insbesondere in den Städten Bautzen,... [zum Beitrag]

Die Woche in der Oberlausitz

Der Nachrichtenüberblick vom 1. Oktober 2020. [zum Beitrag]

Bautzener Wenzelsmarkt soll umziehen

Veränderungen gab es in der 637-jährigen Geschichte des Bautzener Wenzelsmarktes so einige. Aber erst die... [zum Beitrag]

Der Blick zur Nachbarin

Unser Skype-Interview zur aktuellen Corona-Situation im polnischen Nachbarland mit Karolina Drewniak aus... [zum Beitrag]

Pilze – worauf ist zu achten?

Krause Glucke, Steinpilz, Maronen – der Wald bietet im Herbst viele schmackhafte Pilzarten. Um keinen... [zum Beitrag]

Die Reise zum Mittelpunkt des Raumes

Der kleine Saal des Burgtheaters verwandelt sich in einen klingenden Erlebnis-, Kunst- und Theaterraum.... [zum Beitrag]

Die Woche in der Oberlausitz

Der Nachrichtenüberblick vom 22. Oktober 2020. [zum Beitrag]

Dreister Futterdieb gestellt

Anwohner der Bahnhofstraße in Görlitz haben sich gestern Abend bei der Polizei gemeldet, da sie... [zum Beitrag]