Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden

Nachrichten

Die Polizei geht Spuren in Jonsdorf nach

51-Jähriger vermisst

Datum: 12.10.2020
Rubrik: Nachrichten

Die Polizei sucht nach Jens-Bernd Stade und bittet um die Mithilfe der Bevölkerung. Der 51-Jährige verließ am Donnerstagmittag, den 1. Oktober 2020 sein Wohnumfeld in Fennpfuhl (Berlin, Bezirk Lichtenberg) und wird seitdem vermisst. Der Vermisste leidet an Diabetes und benötigt dringend Medikamente. Er könnte sich in einer hilflosen Lage befinden. Zusätzlich befindet sich Jens-Bernd Stade in einem psychischen Ausnahmezustand. Eine Gefahr für seine Gesundheit und sein Leben sind nicht auszuschließen. Der Vermisste ist vermutlich mit seinem Fahrrad unterwegs.

Die Polizei hat bisher umfangreiche Suchmaßnahmen nach Jens-Bernd Stade ergriffen. Diese führten bis jetzt nicht zum Auffinden des Vermissten. Der 51-Jährige wird folgendermaßen beschrieben:
- geschätztes Alter 45 bis 50 Jahre
- etwa 170 cm groß
- schlanke, athletische Figur
- aschblonde, kurze Haare, hoher Stirnansatz

unterwegs mit einem Univega-Herrenrad:
- sehr gepflegtes, älteres Modell
- dunkelblau-lila
- breiter Lenker mit Hörnchen
- schmale Reifen

Zur Bekleidung gibt es keine Erkenntnisse.

Die Polizei in Berlin fahndet seit dem 6. Oktober 2020 nach Jens-Berndt Stade. Im Zuge der ersten Ermittlungen wurden Bezüge des Vermissten nach Jonsdorf bekannt. Weitere Untersuchungen ergaben, dass er sich am Montagnachmittag, den 5. Oktober 2020, in einem Gasthaus an der Großschönauer Straße in Jonsdorf aufgehalten haben soll. Dabei soll der Vermisste Outdoorbekleidung (blaues Oberteil und graue Hose) getragen haben.

Möglicherweise hält sich Jens-Bernd Stade nach wie vor im Großraum Jonsdorf auf. Wer hatte seit dem Verschwinden Kontakt zu Jens-Bernd Stade? Wer war im Zittauer Gebirge wandern und hat den Vermissten möglicherweise gesehen? Hinweise zum Aufenthaltsort des Gesuchten nimmt die Kriminalpolizei der Direktion 3 in 12681 Berlin-Marzahn in der Poelchaustraße 1 unter der Rufnummer 030 4664 - 371100, das Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion Görlitz unter der Rufnummer 03581 468 - 100 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Link zur Öffentlichkeitsfahndung sowie zum Foto

Link zur Öffentlichkeitsfahndung der Polizei Berlin

Quelle: PM PD Görlitz
Symbolbild: Archiv

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Endland

Vor reichlich einem halben Jahr wollte das Gerhart-Hauptmann-Theater auf der Zittauer Studiobühne mit... [zum Beitrag]

Ausgeplätschert

Zum wiederholten Mal ist ein Brunnen der Zittauer Innenstadt mit einem stark schäumenden Reinigungsmittel... [zum Beitrag]

Freie Fahrt in Bautzen

Nachdem die Bauarbeiten im Abschnitt zwischen der Wallstraße und der Taucherstraße abgeschlossen wurden,... [zum Beitrag]

Dreiste Betrüger am Telefon

Gestern Nachmittag ist es in den Landkreisen Bautzen und Görlitz, insbesondere in den Städten Bautzen,... [zum Beitrag]

Landrat Bernd Lange zur Corona-Lage...

In einer Videoansprache bittet Landrat Bernd Lange erneut alle Bewohnerinnen und Bewohner des Landkreises... [zum Beitrag]

Der dressierte Mann

Nicht die Frauen, sondern die Männer sind das unterdrückte Geschlecht. Mit dieser These in ihrem Buch „Der... [zum Beitrag]

Oberlausitz TV HD am Freitag

12.00 Uhr  Das Magazin von Oberlausitz TV - Ausgabe vom 23. Oktober 2020 13.00 Uhr ... [zum Beitrag]

Die Woche in der Oberlausitz

Der Nachrichtenüberblick vom 1. Oktober 2020. [zum Beitrag]

Pilze – worauf ist zu achten?

Krause Glucke, Steinpilz, Maronen – der Wald bietet im Herbst viele schmackhafte Pilzarten. Um keinen... [zum Beitrag]