Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden

Nachrichten

Die Polizei geht Spuren in Jonsdorf nach

51-Jähriger vermisst

Datum: 12.10.2020
Rubrik: Nachrichten

Die Polizei sucht nach Jens-Bernd Stade und bittet um die Mithilfe der Bevölkerung. Der 51-Jährige verließ am Donnerstagmittag, den 1. Oktober 2020 sein Wohnumfeld in Fennpfuhl (Berlin, Bezirk Lichtenberg) und wird seitdem vermisst. Der Vermisste leidet an Diabetes und benötigt dringend Medikamente. Er könnte sich in einer hilflosen Lage befinden. Zusätzlich befindet sich Jens-Bernd Stade in einem psychischen Ausnahmezustand. Eine Gefahr für seine Gesundheit und sein Leben sind nicht auszuschließen. Der Vermisste ist vermutlich mit seinem Fahrrad unterwegs.

Die Polizei hat bisher umfangreiche Suchmaßnahmen nach Jens-Bernd Stade ergriffen. Diese führten bis jetzt nicht zum Auffinden des Vermissten. Der 51-Jährige wird folgendermaßen beschrieben:
- geschätztes Alter 45 bis 50 Jahre
- etwa 170 cm groß
- schlanke, athletische Figur
- aschblonde, kurze Haare, hoher Stirnansatz

unterwegs mit einem Univega-Herrenrad:
- sehr gepflegtes, älteres Modell
- dunkelblau-lila
- breiter Lenker mit Hörnchen
- schmale Reifen

Zur Bekleidung gibt es keine Erkenntnisse.

Die Polizei in Berlin fahndet seit dem 6. Oktober 2020 nach Jens-Berndt Stade. Im Zuge der ersten Ermittlungen wurden Bezüge des Vermissten nach Jonsdorf bekannt. Weitere Untersuchungen ergaben, dass er sich am Montagnachmittag, den 5. Oktober 2020, in einem Gasthaus an der Großschönauer Straße in Jonsdorf aufgehalten haben soll. Dabei soll der Vermisste Outdoorbekleidung (blaues Oberteil und graue Hose) getragen haben.

Möglicherweise hält sich Jens-Bernd Stade nach wie vor im Großraum Jonsdorf auf. Wer hatte seit dem Verschwinden Kontakt zu Jens-Bernd Stade? Wer war im Zittauer Gebirge wandern und hat den Vermissten möglicherweise gesehen? Hinweise zum Aufenthaltsort des Gesuchten nimmt die Kriminalpolizei der Direktion 3 in 12681 Berlin-Marzahn in der Poelchaustraße 1 unter der Rufnummer 030 4664 - 371100, das Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion Görlitz unter der Rufnummer 03581 468 - 100 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Link zur Öffentlichkeitsfahndung sowie zum Foto

Link zur Öffentlichkeitsfahndung der Polizei Berlin

Quelle: PM PD Görlitz
Symbolbild: Archiv

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Premiere für Kultmusical

Morgen Abend fällt mit der Premiere von Andrew Lloyd Webbers »Evita« im Görlitzer Stadthallengarten der... [zum Beitrag]

1.500 Euro für die Wildvogelpflege

Mit einer Spende in Höhe von fast 1.500 Euro unterstützen die Besucher des Zoos Hoyerswerda die Arbeit der... [zum Beitrag]

Oberlausitz TV HD am Wochenende

15.00 Uhr  NEU!!! Podiumsgespräch zu Energiewende und Strukturwandel beim 7. Bautzener... [zum Beitrag]

Neue Kita für Görlitzer Südvorstadt

Passend zum Internationalen Kindertag gab es heute den feierlichen Spatenstich für den... [zum Beitrag]

OpenAir-Saison am GHT startet

Es geht wieder los! Zum Auftakt der Freiluftsaison im Zittauer Klosterhof darf sich das Publikum am... [zum Beitrag]

Verratene Flucht

An Pfingsten bietet die Gedenkstätte Bautzen wieder einen neuen Online-Rundgang durch die Gedenkstätte... [zum Beitrag]

19. Sternradfahrt bei der Waldeisenbahn

„Wir freuen uns, dass wir die 19. Sternradfahrt trotz der unvorhersehbaren Bedingungen durchgeführt haben.... [zum Beitrag]

Tragischer Unfall: 17-Jähriger...

Am Freitagabend befuhr der Fahrer eines Leichtkraftrades vom Typ „Husqvarna“ die B 156 von Bautzen kommend... [zum Beitrag]

Zeit für PLAN B

Nachdem das ViaThea aufgrund der Corona-Pandemie im letzten Jahr abgesagt werden musste, hatten sich alle... [zum Beitrag]