Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden

Nachrichten

Sparkassen gehen Hand in Hand

Datum: 07.01.2022
Rubrik: Nachrichten

Die Flutkatastrophe vom Sommer 2021 sorgte in großen Teilen von Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen für verheerende Schäden. Viele private und berufliche Existenzen wurden durch diese Katastrophe vernichtet. Die Folgen werden noch lange spürbar sein.

Auch Vereine wie der SV Altenahr e. V. wurden schwer getroffen. Seine gesamten Sportflächen und das Clubhaus wurden komplett von der Flut zerstört. Der Verein ist besonders in der Jugendarbeit aktiv und stellt für die Kinder und Jugendlichen einen wichtigeren regionalen sowie überregionalen Anker dar.

Der SV Altenahr e. V. gehört zum Geschäftsgebiet der Sparkasse Ahrweiler, welche den Landkreis Görlitz im Jahr 2010 unterstützte, als es beim Neiße-Hochwasser zu massiven Schäden kam. „Als Sparkassen gehen wir gemeinsam Hand in Hand, wenn es darum geht, Regionen zu unterstützen, die dringend Hilfe benötigen,“ so Michael Bräuer, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien. „Wir helfen dem SV Altenahr e. V. beim Wiederaufbau und hoffen, dass die Kinder und Jugendlichen schon bald wieder gemeinsam Sport treiben können.“

Mit der Spende möchte sich die Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien gemeinsam mit ihren Trägern dem Landkreis Görlitz sowie der Stadt Görlitz revanchieren und sich für die Solidarität, die zur Flutkatastrophe im Jahr 2010 entgegengebracht wurde, bedanken. „Wir möchten mit dieser Spende einfach etwas zurückgeben. Besonders in schwierigen Zeiten ist es wichtig, zusammenzuhalten und Menschen an seiner Seite zu haben, die sich füreinander einsetzen,“ fügt Octavian Ursu, Oberbürgermeister der Stadt Görlitz hinzu.

Bereits im Juli dieses Jahres rief Landrat Bernd Lange zum Spenden für die Opfer der Flutkatastrophe auf. Die Spendengelder wurden dem Landkreis Ahrweiler für den Wiederaufbau übergeben. Der Landkreis Görlitz pflegt aufgrund der dort ansässigen Bundesakademie für Bevölkerungsschutz und Zivile Verteidigung (BABZ) gute Verbindungen in diese Region.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Torspektakel in Weißwasser

Die Lausitzer Füchse haben am Sonntagabend den zweiten Sieg in Folge einfahren können. Gegen die Bayreuth... [zum Beitrag]

Mercedes fliegt über Kreisverkehr

Ein schwerer Unfall unter Alkohol hat sich gestern Abend in Salzenforst ereignet. Ein 39-Jähriger war... [zum Beitrag]

Lichterzug in Bautzen

Mit der Kerze in der Hand soll am 28. Januar im Land ein sichtbares Zeichen für Solidarität, Vernunft und... [zum Beitrag]

Oberlausitz TV HD am Donnerstag

18.00 Uhr  Das Magazin 19.00 Uhr  Das Gesundheitsmagazin 19.15 Uhr  NEU!!! kernig &... [zum Beitrag]

Für mehr Sicherheit

Der Bautzener Stadtrat hat, unter der Voraussetzung, dass Fördermittel bewilligt werden, Ende September... [zum Beitrag]

Wer möchte in Gemeinschaft singen?

Mit dem Motto Dimensionen/Rozměr wird der Lausitzer Musiksommer vom 12. bis 28. August in seiner nächsten... [zum Beitrag]

Zittau gemeinsam

Viel ist passiert in den letzten zwei Jahren. Beinahe noch mehr konnte nicht passieren. Weil wir in einer... [zum Beitrag]

Die Corona-Lage am Donnerstag

Aktuelle Ausgabe vom 20. Januar 2022. [zum Beitrag]

Sprengkörper auf Balkon geworfen

Unbekannte haben gestern Abend gegen 18:20 Uhr einen Einsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei in... [zum Beitrag]