Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden

Nachrichten

Bundesstraße 115 für mehrere Stunden voll gesperrt

Massenkarambolage bei Niesky

Datum: 14.12.2016
Rubrik: Nachrichten

Gestern Abend kurz nach 17 Uhr eilten Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei zu einem schweren Verkehrsunfall auf die B 115 zwischen Ödernitz und Niesky. Hier waren nach einem Unfall mit insgesamt sechs beteiligten Fahrzeugen zwei Personen schwer sowie zwei leicht verletzt worden. Es entstand Sachschaden von insgesamt ca. 13.500 Euro. Was war passiert?

 

Ein 58-jähriger Audi-Fahrer befuhr die Straße „Am langen Haag“ und bog nach rechts auf die B 115 in Richtung Jänkendorfer Kreuzung auf. Nachdem er bereits 50 Meter auf dieser gefahren war, fuhr ein 38-Jähriger mit seinem VW auf den Anhänger des Audi auf. Während der Anhänger vom Audi abriss und nach rechts von der Fahrbahn abkam, wurde der VW in den Gegenverkehr geschleudert. Dort stieß er seitlich versetzt mit einem Skoda zusammen und überschlug sich. In der Folge kam er in Fahrtrichtung auf dem Dach liegend zum Stillstand. Durch die Wucht des Anpralls wurde der Audi ebenfalls in den Gegenverkehr geschleudert. Dabei stieß dieser mit einem zweiten VW zusammen und kam nach links von der Fahrbahn ab. Ein weiterer aus Richtung Jänkendorfer Kreuzung kommender VW sowie ein aus Richtung Ödernitz kommender Ford wurden durch umherfliegende Fahrzeugteile beschädigt.

 

Die Fahrer dieser beiden Fahrzeuge und der des Skoda wurden bei dem Unfall nicht verletzt. Die 60-jährige Beifahrerin des Skoda und der VW-Fahrer, welcher mit dem Audi zusammenstieß, wurden leicht verletzt und konnten nach ambulanter Behandlung aus dem Krankenhaus entlassen werden. Der Fahrer des Audi und der des auf dem Dach zum Liegen gekommenen VW wurden schwer verletzt. Rettungswagen brachten sie zur stationären Behandlung in umliegende Krankenhäuser. Durch die Rettungsleitstelle wurden insgesamt sechs Freiwillige Feuerwehren der umliegenden Wehren (Niesky Stadt, Stannewisch, Kosel, Ödernitz, Jänkendorf und Horka) zum Einsatz gebracht. Außerdem wurde ein Rettungshubschrauber an die Unfallstelle entsandt. Die Bundesstraße 115 war bis gegen 00:30 Uhr zur Bergung der nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge und Beseitigung des sich auf ca. 500 Meter lang hinziehenden Splitterfeldes voll gesperrt. Ein Sachverständiger unterstützte die Polizei bei der Sicherung aufgefundener Spuren am Unfallort. Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Görlitz hat die Unfallaufnahme und weiteren Ermittlungen übernommen.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Feuerwehreinsatz wegen Waldbrand in...

Aufgrund eines Feuerwehreinsatzes ist der Kurort Oybin von Straßensperrungen betroffen. Hintergrund ist... [zum Beitrag]

Der Graf von Monte Christo

Die Waldbühne in Jonsdorf ist auch in diesem Sommer wieder Ort einer spektakulären Freiluftinszenierung... [zum Beitrag]

Landkreis mietet Spreehotel als...

Das leerstehende Spreehotel am Bautzener Stausee wird ab November 2022 erneut als Asylunterkunft genutzt.... [zum Beitrag]

Schneller Einwohnerzuwachs in Bautzen

Innerhalb weniger Monate ist die Einwohnerzahl Bautzens deutlich gestiegen. Zum 30. Juni 2022 wohnen 483... [zum Beitrag]

Tragischer Verkehrsunfall

Ein 39-Jähriger ist am Montagabend bei einem Verkehrsunfall in Sohland getötet worden. Der Deutsche befuhr... [zum Beitrag]

Die Corona-Lage in der Oberlausitz

Unser Wochenrückblick - Ausgabe vom 9. August 2022. [zum Beitrag]

Neuer Busplatz in Großpostwitz übergeben

Heute Vormittag wurde die erneuerte Haltestelle Großpostwitz Pilgerschänke feierlich übergeben. Auf einer... [zum Beitrag]

Mit WhatsApp-Nachrichten betrogen

Am Donnerstag sind drei Frauen im Landkreis Bautzen Betrügern zum Opfer gefallen. Zusammen verloren sie... [zum Beitrag]

Kommentar: Der Einsatz der...

Meine Verbeugung vor den vielen freiwilligen Feuerwehrmännern- und frauen zwischen Bad Schandau und Pirna... [zum Beitrag]