Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden

Nachrichten

Tiere seit einer Woche nahe Löbau unterwegs

Rhesusaffen ausgebüxt

Datum: 10.09.2021
Rubrik: Nachrichten

Bereits am vergangenen Sonnabend, den 4. September 2021, sind einem privaten Tierhalter aus Georgewitz zwei Affen ausgebüxt. Der Mann meldete dies der Polizei. Er versicherte jedoch, dass die Tiere nicht aggressiv seien. Seither riefen immer wieder Bürger in den Revieren an, um von Sichtungen der Tiere in Bellwitz, Georgewitz, Rosenhain und Sohland am Rotstein zu berichten. In einem Fall klaute einer der Rhesusaffen die Früchte aus der Bowle eines Bellwitzers und fraß dessen Kuchen vom Tisch.

Da die Tiere sehr schnell sind, ließen sie sich bisher nicht einfangen. Ein Versuch, einen der Ausreißer mit einem Betäubungsgewehr zu treffen, scheiterte. Sollte ein Affe in ihrem Garten auftauchen, verständigen Sie zunächst die Polizei. Sie könnten dann versuchen, das Tier beispielweise in einen Schuppen zu locken und kurzfristig  einzufangen. Beachten Sie dabei jedoch Ihre eigene Sicherheit. Es handelt sich trotz allem um wilde Tiere, welche sich nicht bedroht fühlen sollten.

Quelle: PM PD Görlitz
Symbolbild: Rajesh Balouria auf Pixabay

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Jahresteuerung weiter auf hohem Niveau

Mit einer... [zum Beitrag]

Wege in die Abstraktion - die Kunst...

Paris, Berlin, New York gelten weithin als Metropolen der Moderne, die sich in Wesen und Anspruch als... [zum Beitrag]

Bautzen gemeinsam: Nadin Schneider

Die Initiative „Bautzen gemeinsam“ ist ein vielfältig und breit aufgestellter Zusammenschluss vieler... [zum Beitrag]

Acht Verletzte nach Busunfall in Zittau

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Dienstagnachmittag in Zittau gekommen. Ein Autofahrer war... [zum Beitrag]