Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden

Nachrichten

Oberlausitzer Unternehmerpreis 2022 ausgelobt

Datum: 25.08.2022
Rubrik: Nachrichten

Mit dem heutigen Tag startet zum 27. Mal die Nominierungsphase für den Oberlausitzer Unternehmerpreis. Die Landkreise Bautzen und Görlitz würdigen mit dem Preis herausragende Unternehmen der Region und stellen die erfolgreiche und gesellschaftlich aktive Arbeit der Oberlausitzer Wirtschaft insgesamt in den Vordergrund.

In diesem Jahr sollen Unternehmen für ihr herausragendes Engagement zum Thema „Nachhaltiges unternehmerisches Handeln in herausfordernden Zeiten“ ausgezeichnet werden.

„In der Region gibt es viele engagierte Unternehmen, die gewohnte Pfade verlassen und sich mit innovativen Ideen den wirtschaftlichen Herausforderungen entgegenstellen. Der Oberlausitzer Unternehmerpreis ist eine sehr gute Gelegenheit, ihnen eine öffentliche Würdigung zu geben“, fasst Bernd Lange, der noch amtierende Landrat des Landkreises Görlitz, die Motive des OLUP zusammen.

Gesucht werden Oberlausitzer Unternehmerinnen und Unternehmer, ob aus kleinen und mittelständischen Unternehmen klassischer Wirtschaftsbranchen, aber auch der Kreativ-, Tourismus- und Freizeitwirtschaft, die beispielhaft durch umwelt- und sozialverträgliches Wirtschaften herausragen bzw. ein nachhaltiges Geschäftsmodell aufweisen.

Nachhaltigkeit ist schon längst weitaus mehr als die Umsetzung von Umweltschutzauflagen. Nachhaltiges Handeln beinhaltet inzwischen alle Unternehmensbereiche – insbesondere die wirtschaftlich sinnvolle und schonende Ressourcennutzung unter dem Aspekt der Generationengerechtigkeit und der Berücksichtigung der Gleichrangigkeit der ökologischen, ökonomischen und sozialen Dimension.

"Der Einfluss von Klimawandel in Verbindung mit Personal- und Ressourcenknappheit, vor allem aber auch die wirtschaftlichen Folgen des Ukrainekrieges mit Preisexplosionen und geändertem Konsumverhalten fordern den Unternehmen alles ab. Auch in der Oberlausitz steht die Wirtschaft vor riesigen Herausforderungen. Mit der Verleihung des wichtigsten Wirtschaftspreises der Region möchten wir den Unternehmen in dieser Zeit für ihre Anstrengungen Respekt zollen und uns bei ihnen für ihr wirtschaftliches Engagement bedanken“, ergänzt Udo Witschas, designierter Landrat des Landkreises Bautzen.

Nominierungsvorschläge kann jeder einreichen. „Natürlich wünschen wir uns insbesondere auch Vorschläge unserer regionalen Wirtschaftsförderer aus den Landkreisen und aus den Kommunen. Sie kennen viele Unternehmen durch ihre Arbeit und sind deshalb nah dran. Auch sind unsere Verbände, Gewerkschaften, Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer gefragt, sich mit Nominierungsvorschlägen zu beteiligten“, wünscht sich Olaf Franke, der mit der MGO die Verleihung des Preises seit Jahren im Auftrag der Landkreise Görlitz und Bautzen organisiert.

Eine hochkarätig besetzte Jury, die sich aus je einer Vertreterin bzw. einem Vertreter der Industrie- und Handelskammer Dresden, der Handwerkskammer Dresden, der Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH, der Agentur für Arbeit Bautzen sowie der Marketing-Gesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien mbH zusammensetzt, wählt aus der Reihe der Nominierten drei gleichrangige Preisträger aus, die dann im November im Rahmen einer festlichen Preisverleihung gekürt werden. Zum Programm und Verleihungsort wird noch nichts verraten, nur so viel: es wird eine festliche Preisverleihung an einem spannenden Ort sein.

Einzige einzureichende Unterlage für die Nominierung eines Unternehmens ist das ausgefüllte Bewerbungsformular unter www.ol-up.de, Bewerbungsschluss ist der 28. September 2022.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Verkehrschaos mit Rückstau und...

Der seit der Nacht andauernde Schneefall hat für viele Verkehrsbehinderungen, Auffahrunfälle und... [zum Beitrag]

Görlitzer Betreiberin übergibt ihren...

Der EDEKA-Markt von Kathrin Biebrach in der Dresdener Straße in Görlitz geht zurück an die EDEKA... [zum Beitrag]

Der Zittauer Neujahrsempfang

Der Zittauer Neujahrsempfang ist quasi so etwas wie ein politischer Jahresauftakt für das... [zum Beitrag]

Plötzliche Glätte führt zu vier Unfällen

In den zeitigen Morgenstunden war ein 51-Jähriger mit seinem Citroen auf der B 178 von Löbau in Richtung... [zum Beitrag]

Lausitzer Füchse mit Kantersieg

Die Lausitzer Füchse haben am Sonntagabend vor heimischer Kulisse einen deutlichen Sieg feiern können.... [zum Beitrag]

Zittau - meine Woche #19

Letzte Woche war das öffentliche Geschrei mal wieder groß. Pfennigpfeifer schließt seine Filiale am... [zum Beitrag]

1.000 Bäume für Bautzen

Worum geht es in diesem Projekt? Das Klima ändert sich, besonders in den Städten und auch Bautzen ist... [zum Beitrag]

Gefährliche Schnee- und Eisanhänge...

Waldbesucher sollten zu ihrer eigenen Sicherheit in den kommenden Tagen Waldbereiche und Bäume mit starkem... [zum Beitrag]

Schlägerei nach Eishockeyspiel in...

Wie der Polizei am gestrigen Dienstag bekannt wurde, hat es am Freitag, den 6. Januar 2023, nach dem... [zum Beitrag]