Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden

Nachrichten

Schlesischer Christkindelmarkt in Görlitz

Datum: 23.11.2022
Rubrik: Nachrichten

Nach zwei Jahren Corona bedingter Einschränkungen gibt es endlich wieder den beliebten Schlesischen Christkindelmarkt. Die einzigartige Mischung aus wunderschöner Stadtkulisse an Unter- und Obermarkt sowie der liebevoll gestaltete Christkindelmarkt mit all seinen originellen Ständen und einem weihnachtlichen Bühnenprogramm wurde bereits 2016 und 2019 vom MDR Sachsen als „familienfreundlichster Weihnachtsmarkt Sachsens“ ausgezeichnet. Die Veranstalter von der Görlitzer Kulturservicegesellschaft knüpfen in diesem Jahr nahtlos an diese schöne Tradition an und haben einen Christkindelmarkt organisiert, der vom Kinderprogramm über das gemeinsame Adventssingen, die vielen leckeren Imbissstände aus nah und fern, das Eisstockschießen, den kuscheligen Vierbeinern vom Naturtierpark Görlitz und so vielem mehr, allen Einheimischen und Gästen etwas Freude, Geselligkeit und vorweihnachtliche Atmosphäre bescheren soll.

Neu in diesem Jahr ist der Bethlehemshof im historischen Rathausinnenhof. Hier wird die Weihnachtsgeschichte vom christlichen Netzwerk der Stadt Görlitz erzählt. Sie beginnt: „Es begab sich aber zu der Zeit, dass ein Gebot von dem Kaiser Augustus ausging…“ Wie die Geschichte weiter geht, kann etwas abgelegen vom Hauptgeschehen des Schlesischen Christkindelmarktes im Bethlehemshof, ein Ort für Zeit, Raum und Ruhe für Familien, erfahren werden. Hier gibt es Weihnachtslieder, Basteleien und auch das Lesezelt wartet darauf, von Kindern besucht zu werden. Bei Kinderpunsch und Tee können die kleinen und großen Besucher die besondere Atmosphäre des Bethlehemshofes genießen. Ein besonderes Dankeschön geht dafür die Freie evangelische Gemeinde, den esta e. V., die evangelische Innenstadtgemeinde Görlitz und die Katholische Pfarrgemeinde Heiliger Wenzel Görlitz.

Gemeinsam mit dem Förderverein Kulturstadt Görlitz-Zgorzelec wird in diesem Jahr wieder die Aktion 17 Tage l 17 Essen l 17 Uhr durchgeführt. Täglich um 17 Uhr kocht ein anderes Team mit viel Liebe ein regionales oder auch internationales Gericht für die Besucher des Christkindelmarktes. Die eingenommen Spenden kommen wohltätigen und gemeinschaftsfördernden Aktionen in der Europastadt Görlitz/Zgorzelec zugute.

Zusammen Naschen und Staunen wird also ab dem 2. bis zum 18. Dezember das Motto auf dem historischen und weihnachtlich geschmückten Untermarkt in der Görlitzer Altstadt sein. Das Christkind ist dieses Jahr Frau Julia Winkelmann aus Görlitz und erscheint täglich um 16.00 Uhr auf der Bühne.
Die Eröffnung des Christkindelmarktes wird musikalisch von der Kurrende der evangelischen Innenstadtgemeinde Görlitz und vom Posaunenchor Frauenkirche ausgestaltet. Den großen Christstollen schneidet der Bäcker Tschirch persönlich mit dem Oberbürgermeister auf der Bühne an. Wir danken herzlich der Bäckerei Tschirch für die Stollenspende.

Eislaufen in Görlitz

Bereits ab dem 25. November ist die Görlitzer Eislaufbahn geöffnet und lädt Groß wie Klein zu einer Schlittschuhfahrt auf dem Obermarkt in Görlitz ein. Im letzten Jahr wurde die Eisfläche um 130 m² auf insgesamt 430 m² feinstes Schlittschuheis erweitert. Vor Ort können Schlittschuhe gegen eine Gebühr ausgeliehen werden. Zur Zeit des Schlesischen Weihnachtsmarktes sind es nur wenige Meter von der Eislaufbahn zum Weihnachtsmarkt auf dem Untermarkt. Die Eislaufbahn bleibt auch noch nach den Feiertagen bis zum 1. Januar 2023 geöffnet. Die Görlitzer Kulturservicegesellschaft bietet eine Vielzahl von Ticketoptionen für die Eislaufbahn. Angefangen von der Einzelkarte für Kinder und Erwachsene (ab 3,50 €), über die 6er Karte (ab 17,50 €) bis hin zur Familien-Saisonkarte (2 Erwachsene, 2 Kinder – für 95 €) gibt es verschiedene Varianten.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Zittau - meine Woche #19

Letzte Woche war das öffentliche Geschrei mal wieder groß. Pfennigpfeifer schließt seine Filiale am... [zum Beitrag]

Oberlausitzer Bergweg steht zur Wahl

Wer den Oberlausitzer Bergweg bereits beschritten hat weiß, dass dieser neben wechselnden... [zum Beitrag]

MICHAEL KOHLHAAS

„An den Ufern der Havel lebte, um die Mitte des sechzehnten Jahrhunderts, ein Roßhändler, namens Michael... [zum Beitrag]

23. Kamelienblüte in Königsbrück beginnt

Am kommenden Sonntag, 13.00 Uhr, eröffnen die beiden Kameliendamen Cindy (16) und Johanna (15) die 23.... [zum Beitrag]

Gefährliche Schnee- und Eisanhänge...

Waldbesucher sollten zu ihrer eigenen Sicherheit in den kommenden Tagen Waldbereiche und Bäume mit starkem... [zum Beitrag]

Lausitzer Füchse kassieren bittere...

Am Freitagabend unterlagen die Lausitzer Füchse nach einem enttäuschendem Spiel den Selber Wöfen mit 1:4... [zum Beitrag]

Dickere Lohntüten für die bunte Zunft

Egal, ob Häuserfassade, Küchenwand oder Kratzer auf der Kühlerhaube beim Auto: Maler und Lackierer im... [zum Beitrag]

KONVENTA und Sport- und...

Erstmals gehen die Gewerbemesse KONVENTA und die Sport- und Freizeitmesse „SPORT-FREI“ gemeinsame Wege.... [zum Beitrag]

17-Jähriger nach Unfall schwer verletzt

Am Montagmorgen ist es zu einem folgenschweren Unfall auf der Nebelschützer Straße im Kamenzer Ortsteil... [zum Beitrag]